Traderboersenboard

Traderboersenboard (http://www.f-tor.de/tbb/index.php)
-   Europa (http://www.f-tor.de/tbb/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Cyan AG (http://www.f-tor.de/tbb/showthread.php?t=40861)

Aki 10-02-2019 14:53

Cyan AG
 
Cyan (Kurs akt. 33,80 €) ist ein IT Unternehmen aus München mit dem Schwerpunkt IT Security und Datenoptimierung. Hauptkunden von Cyan sind Telekomunternehmen und Banken. Die Telekoms setzen auf die mobile Security Software von Cyan. Auch hat man im Bereich Datenoptimierung für die netzunabhängigen Mobilfunkunternehmen (MVNO) Produkte zur Datenoptimierung, die die eingekauften Datenmengen bis zu 20% optimieren können.

Für die Banken hat man IT Security Produkte wie z.B. Verschlüsselung oder Zugangskontrollen.

Im Gegensatz zu Konkurrenten wie z.B. Norten bietet Cyan seine Produkte als White Label Lösungen an, die direkt beim Kunden (Telekoms oder Banken) installiert werden. Für den Endverbraucher gibt es somit keine lästigen Downloades oder Updates.

Cyan hat mich neben init sehr gut durch das schwierige Börsenjahr 2018 gebracht. Durch den Ritterschlag-Deal mit Orange im Dezember 2018 ist der Wert in den letzten Wochen sehr gut gelaufen. Für Neueinsteiger würde ich hier eine Korrektur abwarten.

Ich bleibe bei diesem spannenden Investment weiter an Bord, ein festes Kursziel habe ich hier nicht.

Gute weitere Infos gibt es in der GBC Analyse https://irpages2.eqs.com//download/C...report_GBC.pdf


https://www.ariva.de/chart/images/ch...ears~VOHLC~W1]

Aki 10-02-2019 16:22

Cyan
 
zu Cyan möchte ich hier dann auch den von mir genannte Ritterschlag-Deal mit Orange/France Telekom reinstellen https://ir.cyansecurity.com/websites...newsID=1744353

Dieser Hammerauftrag hat dann auch bei mir viele Zweifel beseitigt, ob der Börsenneuling vom März 2018 (Marktsegment Scale) seinen doch recht großen Worten auch Taten folgen läßt. Außerdem konnte man 3 kleinere Deals verkünden.

Hier gefällt mir die langfristige Zusammenarbeit mit GVG sehr gut,wobei man nationale Cybersicherheitslösungen für Regierungen und Behörden anbieten, mit dem Ziel, die Zahlungsströme und staatlichen Einnahmen auf der Grundlage der Cybersicherheitsinformationen von cyan zu schützen und zu steigern. Der erste gemeinsame Ländermarkt wird Tansania sein. cyan wird für die GVG-Lösungen eine modifizierte Version seines Cyberfilters zur Verfügung stellen. Die Implementierung der gemeinsamen Lösung bei Regierung und Behörden liegt bei GVG.

Nach dem starken Kursanstieg sollte nun eine Konsolidierung erfolgen, evtl. nochmal bis 30 €. Cyan steht aktuell mit rd. 110 Unternehmen in Verhandlungen, so dass ich mir hier vom Newsflow noch einiges erhoffe.

Die Jahreszahlen 2018 kommen leider erst im Juni, die EK-Quote dürfte im Bereich 75-80% liegen. der Free Cashflow ist hier ebenfalls sehr stark.

Aki 15-02-2019 13:32

bei Cyan gibt es nun wohl die überfällige Korrektur. Mal schauen wie weit es runter geht.

Aki 14-03-2019 13:32

Update
 
Bei Cyan hat der Kurs nun sehr schön konsolidiert, ich bin hier sehr zuversichtlich für dieses Unternehmen. IT Security ist m.E. ein ganz wichtiges Schlüsselthema in der IT.

Aki 22-03-2019 19:29

Zahlen
 
Cyan hat heute seine Jahreszahlen für 2018 veröffentlicht und seinen Ausblick für 2019 mit einem Umsatz von 35 Mio. € und einem EBITDA von 20 Mio. € bestätigt. Das Unternehmen ist m.E. gut auf Kurs.
https://ir.cyansecurity.com/websites...newsID=1762619

Aki 12-04-2019 17:00

Die Euro am Sonntag berichtet hier, dass die Altaktionäre die Lock Up Frist um 1 Jahr verlängern. Das wäre ein großer Vertrauensbeweis. Die Geschäfte sollen bei Cyan sehr gut laufen, die Prognose soll hier sehr konservativ sein.

Ich habe hier um 27-28 € meine Position wieder vergrößert, bin hier weiterhin sehr zuversichtlich, evtl. haben wir hier die Konsolidierung nun hinter uns.

Aki 03-05-2019 11:29

Neue Unternehmenspräsentation
 
https://ir.cyansecurity.com/download...April_2019.pdf

Aki 05-06-2019 11:43

News
 
Cyan heute mit einer ganz starken Meldung :top:

05.06.2019 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

cyan AG: Vorstandsteam übt Aktienoptionen aus und erwirbt signifikante Beteiligung an der cyan AG

- Vorbörsliche Ankerinvestoren und Vorstände vereinbaren eine 12-monatige Lock-up-Phase mit dem Unternehmen

- Freiwillige Quartalsberichterstattung nach IFRS startet ab Q3/2019

- Umlisting in den Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse für 2020 geplant


München, 05. Juni 2019 - Der Vorstand der cyan AG, bestehend aus Peter Arnoth, Markus Cserna und Michael Sieghart, hat Optionen für insgesamt 8,7% der Aktien an der cyan AG ausgeübt. Der dingliche Übergang soll in den nächsten 14 Tagen erfolgen. Diese Optionen sind den Vorständen vor dem Börsengang von den vorbörslichen Ankerinvestoren gewährt worden.

Darüber hinaus haben diese vorbörslichen Ankerinvestoren, namentlich Gerd Alexander Schütz, Apeiron Investment Group Ltd., die Tansanit Stiftung und Infinitum Ltd. nun mit der Gesellschaft eine neue Lock-Up-Vereinbarung geschlossen, die es ihnen verbietet, Aktien für die nächsten 12 Monate ohne vorherige Zustimmung der Gesellschaft zu verkaufen. Das Vorstandsteam hat für die neu zu erwerbenden Aktien eine gleichlautende Lock-Up-Vereinbarung unterzeichnet. Die Freigabe zum Verkauf bedarf jeweils der Zustimmung des Aufsichtsrats.

Die aktuelle Aktionärsstruktur stellt sich nach einer im Oktober 2018 erfolgten Kapitalerhöhung und einer im März 2019 erfolgten Umplatzierung wie folgt dar:

Gerd Alexander Schütz: 1.437.213; 16,2%
Apeiron Investment Group Ltd.: 1.289.901; 14,5%
Tansanit Stiftung: 1.003.831; 11,3%
Infinitum Ltd.: 97.491; 1,1%
Peter Arnoth: 337.249; 3,8%
Markus Cserna: 337.249; 3,8%
Michael Sieghart: 101.174; 1,1%
Streubesitz: 4.281.836; 48,2%

Spätestens auf der am 3. Juli 2019 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung wird cyan ihren freiwillig aufgestellten IFRS-Konzernabschluss 2018 vorlegen. Von nun an erfolgt die gesamte Berichterstattung nach IFRS und auf konsolidierter Konzernebene. Ab Q3/2019 wird cyan quartalsweise berichten. Für 2020 plant cyan ein Uplisting in den Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.

Peter Arnoth: "2019 ist auf dem besten Weg, das mit Abstand beste Jahr in der Geschichte von cyan zu werden, und die Aussichten für die kommenden Jahre sind ebenfalls hervorragend. Unser Roll-out für unseren Kunden Orange läuft auf Hochtouren, und verschiedene neue Kunden befinden sich kurz vor Vertragsunterzeichnung. Ich bin sehr dankbar, dass meine Kollegen und ich die Möglichkeit haben, in signifikantem Umfang Aktionäre von cyan zu werden, und dass sich unsere Kerninvestoren unserer langfristigen Wachstumsstrategie auch weiterhin verpflichtet sehen."


Über cyan:
Die cyan AG ist ein führender, weltweit aktiver Anbieter von intelligenten White-Label IT-Sicherheitslösungen mit mehr als 15 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der IT-Sicherheit. Die Hauptgeschäftsbereiche der Gesellschaft sind mobile Sicherheitslösungen für Endkunden von Mobil- und Festnetzinternetanbietern (MNO, ISP), virtuellen Mobilfunkanbietern (MVNO), Unternehmen der Versicherungs- und Finanzindustrie sowie staatliche Institutionen. Mit der im Juli 2018 erfolgten Übernahme von I-New wurde cyan zu einer One-Stop-Solution für MVNOs weltweit. Heute zählt die Unternehmensgruppe mehr als 40 internationale MVNOs mit rund 5,5 Mio. Endkunden zu ihren Vertragspartnern. Die Lösungen von cyan können problemlos in die bestehende Infrastruktur der Geschäftspartner integriert und durch ein Revenue-Share-Modell an den Markt gebracht werden. Durch die vollständige Integration in die Umgebung des Kunden wird so auch der Datenschutz gewährt. Im Dezember 2018 hat cyan einen globalen Gruppenvertrag mit Orange im Zuge eines internationalen Ausschreibungsverfahren für sich gewinnen können.

Die cyan AG betreibt ein eigenes Forschungs- & Entwicklungszentrum und unterhält enge Verbindungen zu Universitäten, internationalen Forschungsinstituten, Sicherheitsorganisationen, Finanzinstituten sowie zu sozialen Organisationen. Die intensive Zusammenarbeit gewährleistet die frühzeitige Erkennung von Trends und technischen Entwicklungen zur Integration in cyan-Produkte. Sitz der Holding ist in München.

Weitere Informationen stehen unter www.cyansecurity.com bereit.

Investorenkontakt:
Florian Rukover, Head of IR
cyan AG
florian.rukover@cyansecurity.com

Aki 17-06-2019 12:50

Leerverkäufer
 
Bei Cyan hat Petrus Advisers eine Shortposition in Höhe von 0,63% aufgebaut. Bei der Shortposition sieht es m.E. nach einer Fehde zwischen Herrn Umek von Petrus Adv. und Cyan CFO Herrn Sieghart aus. Herr Sieghart hat viele Jahre als Teilhaber in führender Position bei Petrus Adv. gearbeitet. Anscheinend ist man hier 2017 im Streit auseinander gegangen.

Sollte man aber beobachten.

Ansonsten sehe ich Cyan fundamental sehr gut auf Kurs und auch recht günstig bewertet. Schön wäre es, wenn die anvisierten Aufträge hier in Kürze vermeldet werden.

Am 3. Juli ist HV bei Cyan in München.

Aki 24-06-2019 12:04

Clean Pipe DNS
 
Neben den klassischen Security Produkten ist "Clean Pipe DNS" aus meiner Sicht das spannendste und umsatzträchtigste Produkt von Cyan. Ein Angebot speziell für die MVNO- und MVNE-Plattformen, kann aber auch für die großen Netzbetreiber sehr sinnvoll sein.

"Clean Pipe DNS" wird direkt in die Plattform der Mobilfunkbetreiber installiert und filtert sämtliche Daten raus, die der Kunde für ein optimales Nutzungserlebnis nicht braucht und auch nicht haben will. Die vielen Kilobytes, die so eingespart werden, summieren sich zu beachtlichen Datenmengen, die MVNO's Ihrem Provider ansonsten bezahlen müssten. Gleichzeitig wird ein Sicherheitsnetz in die Datenleitungen der Telekoms eingebaut, illegale Daten wie Phishing, Malware und Viren können ebenso herausgefiltert werden wie Pop-ups oder unerwünschte Werbung.

Wieder ein klassisches Win/Win Produkt von Cyan. Die Mobilfunkbetreiber können mit dieser Technologie bis zu 20% der eingekauften Datenmengen einsparen und verbessern und sichern das Surferlebnis der Kunden deutlich.

Fazit: Meines Erachtens ein ganz starkes Produkt. Bei der I New Übernahme haben sich über 80% der I New Kunden sofort für Clean Pipe DNS entschieden. Hier halte ich sehr viele Aufträge für möglich, auch den ein oder anderen Großauftrag.

Aki 01-07-2019 13:19

Konzernabschluss
 
https://www.dgap.de/dgap/News/corpor...newsID=1166189

Aki 04-07-2019 21:21

HV
 
hier einige Infos zur HV, die ich von "Finanzsenf" erhalten habe. Besten Dank hierfür :top:
https://www.finanzsenf.de/musterdepot/


- CFO Sieghart hat jegliche Verbindung zu Petrus Advisers dementiert. Er kann die Shortposition nicht nachvollziehen
- Cyan strebt auf Sicht von 5 Jahren einen Marktanteil von 10% an. Der Markt wird als 2,5 Milliarden SIM-Karten definiert. Man geht von 1€-1,50€ Umsatz pro Kunden und Jahr aus. Sprich: Umsatzziel von ca. € 250 Mio.
- Cyan investiert weiter in Wachstum - mit Fremdkapital und Eigenkapital
- kurzfristig steht wohl keine Kapitalerhöhung an. Nach meinem Verständnis könnte es aber in diesem Jahr noch eine KE geben
- Umsatz wird mittelfristig stärker steigen als EBITDA, da weiter investiert werden soll. Man peilt eine EBITDA-Marge von 45%-55% an. Ohne Investitionen in Wachstum könnte man auf über 70% EBITDA-Marge kommen
- Orange steht im absoluten operativen Fokus.
- Orange wird als Software Licences Modell geführt, daher geringer Umsatz pro Kunde als bei T-Mobile Austria. Dort hat man ein Revenue Share Modell. Bei Orange wird die gesamte Hardware von Orange selbst finanziert. Etwa € 25 Mio. pro Land. Cyan spart sich hier diese Investitionen und hat daher kein Vorinvest-Risiko.
- Cyan bezieht aktuell neues HQ in Wien. Gebäude in Mattersburg wird gerade veräußert. Daraus entsteht eine negativer Ergebniseffekt von 400k €. Gebäude ist sehr alt und wurde auf Sumpfgebiet gebaut, daher wertgemindert. Man ist froh, dass Gebäude los zu sein.
-Zum Thema T-Mobile Deutschland bzw. andere T-Mobile Ländern: Laut CEO Arnoth malen die Mühlen dort extrem langsam. Man ist permanent in Gesprächen. T-Mobile hat für Cyan im Rahmen des Orange Deals sogar eine Empfehlung ausgesprochen.
- Mit der Global Voice Group als Partner wird man bald in Afrika (Namibia) starten. Weitere Länder sollen folgen. Es ist geplant, dass der gesamte Internetverkehr des Landes über Global Voice Group läuft und Cyan dort ihre Sicherheitslösung installiert. Die Cyan-Kinderschutz-Lösung wird verpflichtend für alle Kinder unter 15 Jahre in Namibia aktiviert. Es stellt sich natürlich die Frage, wie viele Kinder unter 15 Jahren dort überhaupt ein Smartphone haben.

Aki 05-07-2019 10:30

Starke Meldung
 
München, 5. Juli 2019 / cyan und Magenta - der aus dem Zusammenschluss der T-Mobile Austria mit UPC Austria hervorgegangene vollintegrierte Anbieter für Telekommunikationsdienstleistungen, TV und Entertainment in Österreich - bestätigen die mehrjährige Zusammenarbeit, in der cyan netzintegrierte und kombinierte Endpoint-Security Lösungen zur Verfügung stellt. Die Zusammenarbeit wird nun vorzeitig um weitere 1,5 Jahre bis Mitte 2022 verlängert. Zudem ist der potenzielle Kundenkreis durch die Übernahme von UPC und die Integration von Festnetzkunden ins Kundenspektrum von cyan um bis zu 50 % gewachsen.

T-Mobile Austria hatte die Übernahme von UPC im Juli 2018 abgeschlossen und im Mai dieses Jahres angekündigt, dass beide Unternehmen zukünftig unter der Marke Magenta auftreten. Die Zusammenführung der beiden Unternehmen führt auch zur Erweiterung der Kundenangebote für die Festnetzkunden von UPC. Es ist geplant, neben den bestehenden Mobile Security Angeboten von cyan bald auch Kombiangebote für Mobil- und Festnetzverträge anzubieten.

Peter Arnoth, CEO der cyan AG: "Wir freuen uns sehr, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Magenta auch in Zukunft fortsetzen können. Indem wir unser Know-how bündeln, können beide Seiten von der Partnerschaft profitieren und wir schaffen einen Mehrwert für die Endkunden. Dadurch, dass Magenta die Kundenangebote in Zukunft erweitern wird, entstehen auch für uns neue Chancen, unsere Produkte zu etablieren."

Aki 08-07-2019 10:46

Tel. Argentina
 
Neuer Deal von Cyan mit Telecom Argentina :top:

cyan vereinbart Proof of Concept-Installation mit Telecom Argentina
•cyan wird von Telecom Argentina zur Umsetzung einer Proof of Concept Installation ausgewählt
•cyan plant Support-Center in Argentinien

München, 8. Juli 2019 / cyan und Telecom Argentina haben eine gemeinsame Testphase (Proof of Concept, POC) vereinbart und mit der Umsetzung bereits begonnen. Nach einem erfolgreichen Abschluss des POC plant cyan, Netzoptimierung und Sicherheitslösungen für die Datennutzung von bis zu 20 Mio. Endkunden anzubieten.

Peter Arnoth, CEO der cyan AG: "Wir freuen uns sehr, dass es uns erneut gelungen ist, uns in einem internen Auswahlprozess bei einem führenden internationalen Telekommunikationsunternehmen erfolgreich durchzusetzen. Wir sehen dies als Bestätigung der Qualität unserer Produkte. Die Ergebnisse des POC sind bisher sehr vielversprechend und wir arbeiten intensiv auf beiden Seiten daran, die nächsten Schritte einzuleiten."

cyan ist bereits in Lateinamerika in Mexiko-Stadt und Bogotá vertreten. Nach erfolgreichem Abschluss des POC und der Unterzeichnung der entsprechenden Verträge plant cyan vor Ort in Buenos Aires, Argentinien, die Eröffnung eines weiteren regionalen Support-Centers.

"Die Zusammenarbeit mit Telecom Argentina würde es uns ermöglichen, unsere Präsenz in Lateinamerika weiter auszubauen und damit noch stärker von dem starken Wachstum in der Region zu profitieren", sagte Michael Sieghart, CFO der cyan AG.

Aki 09-07-2019 17:22

Cyan/Wirecard
 
aktuell geht es Schlag auf Schlag :top:

cyan und Wirecard vereinbaren strategische Partnerschaft für Cyber-Security-Lösungen für Banken und Fintechs
•Partnerschaft langfristig ausgelegt
•Einbindung der "Endpoint Security"-Lösung von cyan in Wirecard-Apps
•Nicht nur Apps, auch Endgeräte werden zukünftig noch besser geschützt

München, 9. Juli 2019 - Der weltweit tätige Innovationsführer digitaler Finanztechnologie Wirecard, der mit seinen Services sowohl Banken, Unternehmen und private Endkunden bedient, hat mit dem Münchner Cyber Security Spezialisten cyan eine langfristige Partnerschaft unterzeichnet, die das gemeinsame Ziel hat, Endgeräte der Kunden von Banken und Fintechs noch sicherer zu machen.

Finanzdienstleistungen werden immer stärker über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets konsumiert. Dadurch steigen die Anforderungen sensible Daten auf mobilen Endgeräten abzusichern, um damit Datendiebstahl und Datenmissbrauch zu verhindern.

Rund fünfzig Prozent aller Internetnutzer sind bereits einmal Opfer eines Cyber-Verbrechens geworden. Die Gründe sind mannigfaltig. Oft ist dies die unwissentliche Weitergabe von persönlichen Daten oder der unbewusste Download von Schadsoftware.

Durch die Einbindung der "Endpoint Security"-Lösung von cyan in von Wirecard entwickelte Apps, sind die Endgeräte zukünftig auch vor Identitätsdiebstahl, Viren, Malware und schädlichen Apps geschützt.

Kilian Thalhammer, VP Produkt Management Payment & Risk bei Wirecard: "Die von Wirecard entwickelten mobilen Applikationen erfüllen höchste Sicherheitsstandards im Hinblick auf Datensicherheit, Verschlüsselung, Autorisierung von Zahlungstransaktionen und der Authentifizierung des Konsumenten. Durch die Zusammenarbeit mit cyan können wir jetzt nicht nur die Sicherheit der Kundendaten innerhalb unserer Applikationen gewährleisten, sondern auch zur Sicherheit des gesamten Endgeräts beitragen. Der Leistungsumfang sowie die modulare Architektur der Lösung von cyan aber auch die Vielzahl gemeinsamer Bestandskunden haben uns überzeugt, in cyan einen exklusiven strategischen Partner für Endpoint-Security gefunden zu haben."

Peter Arnoth, CEO cyan AG: "Wir freuen uns sehr, mit Wirecard zu kooperieren, um Transaktionen für Millionen von Kunden noch sicherer zu machen. Für uns ist dies ein weiterer Beweis, dass wir sowohl mit unserer technischen Kompetenz als auch mit unserer Kundenorientierung überzeugen konnten. Damit dokumentieren wir unseren Anspruch, neben Telekommunikationsnetzen auch Banken und Versicherungen mit unseren Lösungen für Endkunden auszustatten."


Es ist jetzt 06:36 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.