Zurück   Traderboersenboard > Börse, Wirtschaft und Finanzen > Europa

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten
Alt 02-02-2020, 15:18   #61
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.142
Samstag, 01.02.2020


von André Tiedje
Technischer Analyst und Trader, https://www.godmode-trader.de/analys...ommer,8075849#

Zitat:
Aktuell sollte man den DAX objektiv betrachten und weitere Varianten erarbeiten, gerade auch im Hinblick auf einen möglichen Bruch der 13376,00er Marke. Ziele auf der Oberseite werden erarbeitet, werden aber erst bei einer abgeschlossenen Bodenbildung relevant.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13-03-2020, 17:10   #62
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.142
DAX Indikation (Commerzbank):

2m:








DAX-Langfristchart ganz unten:
DAX Horizontale bei 8150 muss für wieder steigende Kurse unbedingt per MONATSSCHLUSS halten.
Falls es darunter abrutscht, dann gibt`s einen DAX Einbruch runter zu
  • ca. 5000 (Low imJahr 2011) oder
  • zu ca. 4450 (der unteren DAX-Aufwärtstrendlinie)!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DAX-13.03.20.jpg (58,0 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg DAX-Langfristchart.jpg (47,4 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg DAX-Langfristchart_1.jpg (22,3 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg DAX-Langfristchart_2.jpg (37,9 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (16-03-2020 um 21:12 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13-03-2020, 17:34   #63
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.142
S&P 500:





Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SPX_13.03.20.jpg (62,4 KB, 6x aufgerufen)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-03-2020, 16:46   #64
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.142
20. März 2020

Bundesregierung plant 356 Milliarden Euro Nettoneuverschuldung wegen Coronavirus
  • 156 Milliarden Euro für Nachtragshaushalt vorgesehen
  • 100 Milliarden Euro für ein Wirtschaftsstabilisierungsfond
  • 100 Milliarden Euro für Kreditbürgschaften der KfW-Förderbank
Quelle: Nachrichten www.deutschlandfunk.de/
++++++++++++++++++++++++++++

Nach Informationen und einer Meldung des Deutschlandfunks vom 21. März 2020 sind diese €-Summen nunmehr von der Bundesregierung wg. den Coronafolgen vorgesehen:
  • 156 Milliarden Euro in diesem Jahr für einen Nachtragshaushalt +
  • 100 Milliarden Euro (etwa) sogenannte Kreditermächtigungen für einen Wirtschaftsstabilisierungsfonds +
  • rund 100 Milliarden Euro für Kreditbürgschaften der Förderbank KfW an Unternehmen +
  • 400 Milliarden Euro an Garantien für Firmen geplant, die in Schieflage geraten.
Summe: 756 Milliarden Euro
Quelle:
https://www.deutschlandfunk.de/covid...ews_id=1112840


Zum Vergleich:
  • Der gesamte Bundeshaushalt in 2016 betrug rund 317 Milliarden Euro
  • Der Schuldenstand des Bundes betrug 2014 inzwischen 1289,9 Milliarden Euro
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Bundes...shaushaltsplan
Der Haushaltsplan des Bundes für 2019 beträgt offenbar 350 Milliarden Euro (Quelle: https://orange.handelsblatt.com/artikel/51530)

Das bedeutet, dass die nun neu und zusätzlich anstehende Nettoneuverschuldung des Bundes
  • ggf. doppelt so groß sein wird wie die Höhe eines ganzen Jahreshaushalts des Bundes und
  • mindestens um etwa 28% in einem Jahr - plötzlich - steigen wird!

Das ist hammerhart!

Zumal es bei diesen Summen ganz sicher nicht bleiben wird, da
  • die Wirtschaft eine neue Regionalisierung wird organisieren müssen (Region meint Europa. Für die USA bedeutet es Nordamerika, für asiatische Staaten analog "Asien")
  • aus unserer kostenoptimierten "just-in-time-Wirtschaft" mit weltweiten Lieferketten für Vor- und Endprodukte nun neu eine Wirtschaft mit der Randbedingung "Regionalisierung" hinzukommen wird (Definition siehe oben), mit der Folge einer steigenden Inflation für viele Produkte, einer Ausdünnung des Produktspektrums und allgemein einer Absenkung unserer materiellen Wohlfahrt. Die Komfortansprüche der Bevölkerung werden zunächst einmal über Schulden solange bezahlt werden, bis das nicht mehr verantwortbar geht, weil die Kreditzinsen massiv - und als neuer Langfristtrend - steigen werden (siehe angehängte Charts unten)
  • alle Staaten des Südens im laufe der Zeit und in Schritten verlangen werden, dass wir ihnen unser gesamtes Volksvermögen bedingungslos schenken sollen. Und unsere Politiker bringen es womöglich fertig (hoffentlich nicht!!!), dass auch noch zu tun - wegen unserer Werte und dem Gebot der internationalen Solidarität.

Quelle der angehängten Charts (Ergänzungen sind von mir): https://de.investing.com/rates-bonds...treaming-chart







Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-04-2020, 14:03   #65
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.142
Jeder will wissen, wann und wo der Boden erreicht sein wird.

Empfehle dazu sehr die Postings in diesem Thread, insbesondere die späteren auf dieser Seite:


https://www.ftor.de/tbb/showthread.php?t=39771&page=2
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13-04-2020, 19:37   #66
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.142
Freitag, 10.04.2020

von André Tiedje
Technischer Analyst und Trader, https://www.godmode-trader.de/analys...ount-2,8290218

Monatschart vom DOW Jones Kassa Index (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Monat
die blaue 1 sieht er im Dow bei etwa 12000):

Aktuell am 13.04.2020 liegen wir im Dow bei 23,292: Das ist rund eine Halbierung - nur bis zur 1 !


Die aktuelle Referenz auch als Monatschart vom DOW Jones (log. Kerzenchartdarstellung, 10 Jahre):


Monatschart vom DOW Jones (log. Kerzenchartdarstellung, seit 1971


Tageschart vom DAX Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag):


Geändert von Benjamin (13-04-2020 um 19:54 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-04-2020, 22:06   #67
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.142
Nach dieser Analyse von heute beginnt wohl morgen die große Welle c/3 lang und tief abwärts!


14.04.2020:

EW Analyse - DAX Future
von André Tiedje,

https://www.godmode-trader.de/autor/andre-tiedje,30

DAX Future - WKN: 846959 - ISIN: DE0008469594
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
DAX Indikation (Société Générale):





Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tiedje-DAX-Future_1.jpg (64,3 KB, 2x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (14-04-2020 um 22:16 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-07-2020, 00:13   #68
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.142
Eine umfassende Analyse mehrerer US-Indices und des DAX findet sich hier (Stand: 03.07.2020); das schließt ein die Perspektive für die restliche Zeit in 2020:
https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...8&postcount=50
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Es ist jetzt 17:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.