Zurück   Traderboersenboard > Börse, Wirtschaft und Finanzen > Europa

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten
Alt 25-07-2018, 09:13   #31
simplify
letzter welterklärer
 
Benutzerbild von simplify
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Chancenburg, Kreis Aufschwung
Beiträge: 35.678
Um 10 Uhr kommt der Ifo, danach muss man schauen was Trump twittert, der hat ja Junker zu Besuch. Junker hat vermeldet, er sei gut vorbereitet und habe ein paar Liter "Ischias" dabei
__________________


Der ideale Bürger: händefalten, köpfchensenken und immer an Frau Merkel denken
simplify ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-07-2018, 16:40   #32
OMI
Gründungsmitglied
 
Benutzerbild von OMI
 
Registriert seit: Sep 2000
Ort: Bayern
Beiträge: 82.551
Bin auch gespannt, was die beiden Herren da austüfteln werden ....
__________________
Schöne Grüße
OMI
OMI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26-07-2018, 15:36   #33
simplify
letzter welterklärer
 
Benutzerbild von simplify
 
Registriert seit: Jul 2002
Ort: Chancenburg, Kreis Aufschwung
Beiträge: 35.678
Die beiden Herren haben nur Zeit geschunden und Trump kann den Soja Farmern erzählen, dass es einen neuen Abnehmer gibt. Ob die Europäer allerdings soviel Soja brauchen wie China das bezweifel ich. Beim LNG haben bereits die ersten Energiekonzerne abgewunken, US Gas sei viel zu teuer. Die Amis fordern auch, das landwirtschaftlich Erzeugnisse zollfrei gestellt werden, da hat Frankreich abgewunken.
__________________


Der ideale Bürger: händefalten, köpfchensenken und immer an Frau Merkel denken
simplify ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08-08-2018, 11:04   #34
OMI
Gründungsmitglied
 
Benutzerbild von OMI
 
Registriert seit: Sep 2000
Ort: Bayern
Beiträge: 82.551
Bist DU eigentlich weiterhin aktiv am Markt tätig simplify?
__________________
Schöne Grüße
OMI
OMI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-10-2018, 20:02   #35
moonlight
TBB Stammgast
 
Benutzerbild von moonlight
 
Registriert seit: Jan 2004
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 52
Zitat:
Zitat von simplify Beitrag anzeigen
Um 10 Uhr kommt der Ifo, danach muss man schauen was Trump twittert, der hat ja Junker zu Besuch. Junker hat vermeldet, er sei gut vorbereitet und habe ein paar Liter "Ischias" dabei
Dann weiß jetzt jeder Bundesbürger was zu tun ist......
moonlight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-11-2018, 09:33   #36
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.315
9So könnte es imo beim DAX kurzfristig (kommende Woche) und mittelfristig (bis ca. Ende 2019) laufen:

Die iv im daily - siehe unten - interpretiere ich als ZigZac, mit Ende (=Ende der c des ZZ) hoch bei max. 11850.

Anfang kommender Woche wäre dann das Ende der b der iv im daily, genauer im hourly chart eingetragen. Die b der iv im daily ist komplett im hourly chart unten abgebildet, interpretiert als DZZ, mit einem EDT als dessen finale c-Unterwelle.

Dann rauf zur c der iv im daily bei höchstens (max.) ca. 11850.

Danach dann massiv Short!!!

Kurzfristig dieser Woche zu beachten: In den USA bleibt die Wall Street am Donnerstag wegen des US-Erntedankfestes Thanksgiving geschlossen. Am darauffolgenden Freitag schließen die US-Börsen ihre Pforten vorzeitig. Dann ist der DAX also etwas mehr "allein gelassen".



Meine Ursachen-Spekulation für den Beginn (der kurzfristig anstehenden Unterwelle rauf, = Low im hourly chart unten) und für das Ende der c-Unterwelle insgesamt bei max. 11850 der iv im daily:
Für Dienstag, den 20.11.18 planen die Brexiteers im britischen Unterhaus ein Misstrauensvotum gegen Theresa May. Das Low könnte also gut davor sein, die Bewegung rauf dann unmittelbar nach Ergebnisbekanntgabe starten (demnach bleibt May im Amt, es folgt die erwartete Erleichterungsrally rauf auf max 11850).
Liefe alles weiter nach Plan, dann würde ein EU-Sondergipfel den ausgehandelten Brexit-Entwurf am 25. November durchwinken, aber Anfang Dezember steht die Abstimmung über den Entwurf im britische Parlament an. Ich spekuliere, dass bei der Abstimmung im House of Commons über den Brexit-Entwurf eine Mehrheit dagegen stimmt: Worst Case, zeitlich zusammenfallend mit dem Ende der iv im daily chart unten.
Danach ginge es im DAX massiv abwärts; politisch wären danach mehrere Szenarien denkbar:
  • May könnte Verantwortung für das Scheitern übernehmen und zurücktreten.
  • Oder ihre Parteikolleginnen und -kollegen könnten (erneut) ein Misstrauensvotum gegen sie anstreben. Vor dem Hintergrund einer gescheiterten Abstimmung hätte ein Misstrauensvotum nach der Parlamentsabstimmung vermutlich bessere Chancen als jetzt in der kommenden Woche, da May den Deal ja gerade erst vorgestellt hat.
  • Am EU-Austritt würde all das nach einer Ablehnung im Parlament nichts ändern – der 29. März 2019 steht fest – es käme zum No Deal.
  • Die EU und Großbritannien würden vermutlich noch versuchen, durch einzelne Abkommen so schnell wie möglich die größten Schäden abzuwenden und dabei Eingeständnisse machen, aber das wären wohl nur Marginalien.
  • Denkbar wäre auch, dass beide Seiten stattdessen auf Konfrontationskurs gehen und es zu einem völlig ungeregelten Bruch kommt, motiviert einerseits seitens der EU durch Abschreckungsgründe gegenüber anderen potentiell abtrünnigen EU-Mitgliedsstaaten. Andererseits gäbe es seitens der UK nach einem solchen Fiasko wohl keinen Akteur mehr, der für solche "last-minute-Notnagel-Verhandlungen" noch stark genug wär, deren Ergebnisse dann auch noch erfolgreich durch das Parlament zu bringen - das dann vermutlich auch noch vor Neuwahlen stünde.







Geändert von Benjamin (18-11-2018 um 11:42 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-11-2018, 12:06   #37
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.315
Brexit und die FTSE 100 Commerzbank Indikation:



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg F100-1.jpg (47,2 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg F100-2.jpg (48,9 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg F100-3.jpg (50,8 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg F100-4.jpg (43,6 KB, 2x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (18-11-2018 um 12:16 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-11-2018, 12:21   #38
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.315
Brexit und EUR/GBP: Das Pfund wird tüchtig abwerten, das Dreieck im Chart seit 2016 wird recht bald in 2018 nach oben aufgelöst werden!














Charts unten:
monthly
weekly
daily
4-stündig
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Brex4.jpg (42,2 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Brex1.jpg (42,6 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Brex2.jpg (47,2 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Brex3.jpg (40,3 KB, 2x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (18-11-2018 um 12:29 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-11-2018, 12:39   #39
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.315
Brexit und die britischen Staatsanleihen:

Bin mir unsicher, ob das ein Short oder Long werden soll!

(Charts zu den U.K. 20 Year Gilts hier https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...&postcount=194 )

UK Gilt Futures:
https://www.investing.com/rates-bond...treaming-chart


Ein Long: DE000MF67224



Hier ein milder Short auf britischen Staatsanleihen; der sollte ab kommender Woche tüchtig reagieren:

Boost Issuer PLC ETP 30.11.62 3X Short Daily Index-Bear-Zertifikat, WKN: A2BJ9R ISIN: IE00BKS8QQ35

Am 16.11.18 (17:29:46 Uhr) mit Kurs 4.768,00 / 4.778,00
an der London Stock Exchange:


Zum Vergleich der dazu inverse Future-Verlauf:



Unten Alternativen von Morgan Stanley, alles Shorts O.End LoGiltFu:
https://www.morganstanley.com/etp/de/client/#/home
DE000MF675N2 Hebel 5
DE000MF7CS65 Hebel 6,75
DE000MF7CSB9 Hebel 19,39
DE000MF7CSC7 Hebel 22,86
DE000MF7CSD5 Hebel 36,42
DE000MF675X1 Hebel 57,76

Short DE000MF7CSB9, Börse Stuttgart:



Ganz unten angehängt der UK Gilt Future
- monthly
- weekly
- daily
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Gilt-1.PNG (42,8 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: png Gilt-2.PNG (25,9 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Gilt-m.jpg (42,6 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Gilt-w.jpg (44,5 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg Gilt-d.jpg (46,7 KB, 2x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (18-11-2018 um 14:02 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 10:03   #40
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.315
Im hourly ist der DAX imo für das von mir erwartete Muster arg tief gelaufen; evtl. ist das anders zu deuten.

Alternativ liefe nun sogar der dynamischste Teil eines Abwärtsimpulses an - erkennbar daran, dass es nun sehr dynamisch weiter abwärts rauscht, allen Indikatoren zum trotz! Das ist die Bedingung. Kommt der Dax hingegen nun kurzfristig zum Halten, dann könnte er noch mal eine Aufwärtsbewegung über einige Tage machen, die aber wohl nicht mehr sehr hoch laufen würde.


Zitat:
Zitat von Benjamin Beitrag anzeigen
9So könnte es imo beim DAX kurzfristig (kommende Woche) und mittelfristig (bis ca. Ende 2019) laufen:

Die iv im daily - siehe unten - interpretiere ich als ZigZac, mit Ende (=Ende der c des ZZ) hoch bei max. 11850.

Anfang kommender Woche wäre dann das Ende der b der iv im daily, genauer im hourly chart eingetragen. Die b der iv im daily ist komplett im hourly chart unten abgebildet, interpretiert als DZZ, mit einem EDT als dessen finale c-Unterwelle.

Dann rauf zur c der iv im daily bei höchstens (max.) ca. 11850.

Danach dann massiv Short!!!

Kurzfristig dieser Woche zu beachten: In den USA bleibt die Wall Street am Donnerstag wegen des US-Erntedankfestes Thanksgiving geschlossen. Am darauffolgenden Freitag schließen die US-Börsen ihre Pforten vorzeitig. Dann ist der DAX also etwas mehr "allein gelassen".



Meine Ursachen-Spekulation für den Beginn (der kurzfristig anstehenden Unterwelle rauf, = Low im hourly chart unten) und für das Ende der c-Unterwelle insgesamt bei max. 11850 der iv im daily:
Für Dienstag, den 20.11.18 planen die Brexiteers im britischen Unterhaus ein Misstrauensvotum gegen Theresa May. Das Low könnte also gut davor sein, die Bewegung rauf dann unmittelbar nach Ergebnisbekanntgabe starten (demnach bleibt May im Amt, es folgt die erwartete Erleichterungsrally rauf auf max 11850).
Liefe alles weiter nach Plan, dann würde ein EU-Sondergipfel den ausgehandelten Brexit-Entwurf am 25. November durchwinken, aber Anfang Dezember steht die Abstimmung über den Entwurf im britische Parlament an. Ich spekuliere, dass bei der Abstimmung im House of Commons über den Brexit-Entwurf eine Mehrheit dagegen stimmt: Worst Case, zeitlich zusammenfallend mit dem Ende der iv im daily chart unten.
Danach ginge es im DAX massiv abwärts; politisch wären danach mehrere Szenarien denkbar:
  • May könnte Verantwortung für das Scheitern übernehmen und zurücktreten.
  • Oder ihre Parteikolleginnen und -kollegen könnten (erneut) ein Misstrauensvotum gegen sie anstreben. Vor dem Hintergrund einer gescheiterten Abstimmung hätte ein Misstrauensvotum nach der Parlamentsabstimmung vermutlich bessere Chancen als jetzt in der kommenden Woche, da May den Deal ja gerade erst vorgestellt hat.
  • Am EU-Austritt würde all das nach einer Ablehnung im Parlament nichts ändern – der 29. März 2019 steht fest – es käme zum No Deal.
  • Die EU und Großbritannien würden vermutlich noch versuchen, durch einzelne Abkommen so schnell wie möglich die größten Schäden abzuwenden und dabei Eingeständnisse machen, aber das wären wohl nur Marginalien.
  • Denkbar wäre auch, dass beide Seiten stattdessen auf Konfrontationskurs gehen und es zu einem völlig ungeregelten Bruch kommt, motiviert einerseits seitens der EU durch Abschreckungsgründe gegenüber anderen potentiell abtrünnigen EU-Mitgliedsstaaten. Andererseits gäbe es seitens der UK nach einem solchen Fiasko wohl keinen Akteur mehr, der für solche "last-minute-Notnagel-Verhandlungen" noch stark genug wär, deren Ergebnisse dann auch noch erfolgreich durch das Parlament zu bringen - das dann vermutlich auch noch vor Neuwahlen stünde.






Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Es ist jetzt 07:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.