Alt 02-05-2010, 21:46   #16
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
.

Geändert von Benjamin (04-02-2013 um 22:38 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-07-2010, 10:40   #17
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
Zitat:
Zitat von simplify Beitrag anzeigen
was mir derzeit etwas kurz kommt, es wird wahnsinnig über die verschuldung der eurozone geredet aber nicht über den der usa.

hier mal eine aufstellung der zahlungsbilanzen der wichtigsten länder. man muss auch mal gaaaaanz nach unten scrollen.

https://www.cia.gov/library/publicat.../2187rank.html

vielleicht sollte frau merkel auch mal einen blick auf diese statistik werfen, so vonwegen über die verhältnisse gelebt.
Hi,

der Link zu den Leistungsbilanzen der Staaten ist echt interessant. Habe mal aus dem Link zum Spaß die Leistungsbilanz-Zahlen von Deutschland und USA auf die Einwohnerzahl normiert.
Ergebnis:
Jeder Einwohner (Baby u. Greis inkl.) in den USA hat demnach in 2009 ein Leistungsbilanzdefizit von -1362 US-Dollar gehabt, im Gegensatz zu einem solchen Einwohner in Deutschland, der einen Leistungsbilanzüberschuss von +1650 US-$ erzeugte. Dazwischen liegt eine Differenz von 3012 US-$ allein in 2009, für jeden Einwohner egal welchen Alters.

Vordergründig völlig unglaublich, dass immer noch Leute den USA diese Schuldverschreibungen (Staatsanleihen) abkaufen.

ABER:

Das Bruttoinlandsprodukt der USA ist 4,2-fach so gross wie das Deutschlands. Normiert auf die Einwohnerzahl in 2009 hat jeder Einwohner (egal welchen Alters) in den USA 46250 $ beigetragen, in Deutschland aber nur 40937 $, also 5313 $ weniger.

Bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt (kaufkraftbereinigt) pro Kopf ergibt sich erstaunliches: USA: 46381$, Deutschland 34212, also 12169$ weniger!!! Das sind rund 26% weniger!!! Die nationale Wertschöpfung ist also in 2009 in den USA um rund 26% höher als in Deutschland! Das finde ich sehr erstaunlich!

Quellen:
Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...inlandsprodukt
Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf sowie Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt (kaufkraftbereinigt) pro Kopf:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...odukt_pro_Kopf

Was bedeutet das?

Das Leistungsbilanzdefizit der USA kann unterschiedlich bewertet werden:

Negativ:
Ein Land mit einem negativen Außenbeitrag importiert mehr, als es exportiert, was gleichbedeutend ist mit einem Vermögensrückgang (also einem Sinken des Nettoauslandsvermögens).

Ein Leistungsbilanzdefizit bzw. ein Verbrauchsüberhang besteht ebenfalls, wenn im Inland der Gesamtverbrauch (Absorption) größer als die eigene Wertschöpfung (Bruttoinlandsprodukt) ist. Dies kann beispielsweise durch öffentliche Transfers oder Kapitalimporte der Fall sein.

Positiv:
Umgekehrt kann ein negativer Außenbeitrag aber auch positiv als Zufluss ausländischen Kapitals gedeutet werden, welches u. U. zu rentablen Investitionen eingesetzt wird. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Leistun...sbilanzdefizit

Insofern bedeutet ein Leistungsbilanzdefizit nicht so arg viel, solange das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner derartig stark ist - und da sind die USA sogar stärker als Deutschland! Einem so starken Motor glaubt die Welt (noch!), dass er "später" in der Lage sein wird, diese unglaublich hohen Defizite zurückzuzahlen durch den Profit der eigenen Wirtschaft.

Die USA sind im Vergleich mit anderen Industrienationen unglaublich stark im Bereich Wertschöpfung, weshalb Leute dorthin Geld geben, um es dort arbeiten zu lassen. Aber leider sind die USA noch stärker beim Konsum. Daher das hohe Leistungsbilanzdefizit.

Ein kleines Bild zu Schluss:

Die Leute tun so, als könnten ihre Bäume in den Himmel wachsen - und wetten sehr viel Geld darauf. Bislang scheinen die Bäume ja noch zu wachsen. Andererseits weiss aber jedes Kind, dass Bäume nicht in den Himmel wachsen können. Diese Nummer wird erst durch das Absterben der Bäume geklärt - nicht vorher. Dann sind aber die Bäume tot - und das Geld ist auch weg....
Ob es danach wieder Bäume geben kann wird man abwarten müssen...
__________________
Beste Grüße, Benjamin
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-07-2010, 11:00   #18
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
Langfrist-Prognose-Versuche:
Bis 2012 geht das tendentiell so weiter, dann erst kommt der Dreh'. Nur - die beiden Prognoseversuche widersprechen sich in der Richtung....

UD-Dollar-Index:


EUR/USD:

Geändert von Benjamin (14-02-2016 um 22:35 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-07-2010, 11:23   #19
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257

Quelle: http://www.dasgelbeforum.de.org/



Nov. 09 ist letzter Wert im unteren Chart.
Quelle: http://www.boersennotizbuch.de/markt...entwicklung-dm

Geändert von Benjamin (14-02-2016 um 22:32 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06-05-2011, 23:12   #20
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
.

Geändert von Benjamin (07-01-2013 um 13:14 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09-07-2011, 09:58   #21
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
Postings 11 - 15 sind relevant!

Quelle für unteren Chart: http://boersen-knowhow.de/sites/file...fristchart.pdf

Zyklenversuche: Paßt alles nicht so richtig für die Chartstrecke bis heute:



Das Top bei EUR/USD war am 15.07.2008 (2008,625). Davon + 6,66 Jahre ergibt März/April 2015 - das wäre dann ein Low.


Geändert von Benjamin (14-02-2016 um 22:33 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-07-2011, 20:12   #22
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
Monthly:


Weekly:


Daily:


Hourly:






__________________
Beste Grüße, Benjamin

Geändert von Benjamin (27-01-2012 um 21:17 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-07-2011, 22:21   #23
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
EUR/USD:









USD/JPY:






Geändert von Benjamin (13-05-2014 um 17:08 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01-01-2012, 14:45   #24
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
EUR/USD:





__________________
Beste Grüße, Benjamin

Geändert von Benjamin (07-01-2013 um 13:16 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-01-2012, 16:28   #25
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
EUR/USD: 2000 - 2002 dort ähnliches Muster wie 2007 - 2011 beim Dollar-Index weiter unten. Falls diese Analogie kein Zufall ist, dann ging es seit Ende August 2011 beim Dollar-Index als Trend rauf!





Hier bei EUR/USD eine "Ausschnittsvergrößerung" von jenem Zeitfenster 04.01.2000 - 06.12.2002:



Dollar-Index

Chartquelle unten: http://www.marketwatch.com/investing...&optstyle=1013

Monthly:


Weekly:


Daily:


Hourly (10d):


Charts unten vom 04.01.2012 (angehängte Dateien).
Chartquelle für angehängte Dateien:
http://www.fxstreet.com/rates-charts...dex/?version=0
__________________
Beste Grüße, Benjamin

Geändert von Benjamin (14-02-2016 um 22:34 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22-01-2012, 18:26   #26
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
Der Dollar schlägt einen neuen Haken (rauf vorübergehend, Richtung knapp 1,35) auf seinem Weg zum letzten großen Low im Sommer 2012 (um 1,1874 herum als Low in 2012)!



__________________
Beste Grüße, Benjamin

Geändert von Benjamin (07-01-2013 um 10:04 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23-02-2012, 09:34   #27
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
USD/JPY:













__________________
Beste Grüße, Benjamin

Geändert von Benjamin (18-07-2018 um 22:40 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-05-2012, 22:32   #28
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
€/$-Charts (wwekly, monthly, 4-Tage) von konby, Stand 29.05.12:
http://www.stock-channel.net/stock-b...=246979&page=9

Aussage: Runter: "das werden wohl mal 1,20 werden..."
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-08-2012, 13:17   #29
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
USXY - U.S. Dollar Index (DXY)

hourly:


daily:



weekly:


monthly:


Das fängt in 1976 an:

Geändert von Benjamin (10-01-2017 um 11:53 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-11-2012, 09:47   #30
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 9.257
Geniale Zyklen-Analyse beim Dollar-Index: http://www.stock-channel.net/stock-b...96#post1512596


















Geändert von Benjamin (09-01-2013 um 11:15 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Es ist jetzt 06:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Sie haben dieses Thema bewertet: