Zurück   Traderboersenboard > Börse, Wirtschaft und Finanzen > Europa

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten
Alt 05-03-2019, 17:42   #16
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Das mit der "Short-Time" war etwas voreilig.
Es sieht so aus, als ob diese erst anbricht, nachdem der U.S.-China trade deal etwa am 27.03.19 bekannt geworden ist: Sell the facts! Wird vermutlich eine Enttäuschung für den Markt, der insgesamt eine rosarote Brille eingepreist hat.

Zitat:
The New York Times and Wall Street Journal both reported over the weekend that a U.S.-China trade deal is forming. The WSJ added that the expected Mar-a-Lago summit to seal the deal will happen “probably around March 27, after Mr. Xi finishes a trip to Italy and France.”
https://supchina.com/2019/03/04/an-u...de-deal-forms/
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg S600.jpg (47,9 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (16-06-2019 um 17:24 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-03-2019, 21:23   #17
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Opinion: More upside in U.S. stocks is looking less likely, according to Elliott Wave theory
By AVI GILBURT
Mar 11, 2019,
Quelle: https://www.marketwatch.com/story/mo..._theo_homepage

Zitat:
In the bigger perspective, my primary expectation remains for this 4th wave to still take us down to the 2,200 region. In fact, if the b-wave has indeed topped this past week, then we have an a=c projection right down to 2,200.
Zitat:
But, at a minimum, I expect the market to drop back down to the 2,500-2,600 region in the coming weeks, and the manner in which it does will indicate whether we can still attain the ideal target for this 4th wave in the 2,100-2,200 region.

Lastly, I want to remind you again that I do not believe this bull market off the 2009 lows has run its course. Rather, I still think we can see a minimum target of 3,200, with a more ideal target in the 4,000-4,100 region by calendar year 2022-2023. The manner in which waves i and ii of that 5th wave develop will give us a much more accurate target for the top of the market into that time frame.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

6m: Der Kampf um die 2822:

2m:




Weitere aktuelle Charts vom SPX: https://www.ftor.de/tbb/showthread.php?t=39762
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Sentiment1.PNG (55,0 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: png Sentiment2.PNG (122,7 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: png Sentiment5.PNG (140,6 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (08-07-2020 um 21:50 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27-03-2019, 19:07   #18
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
.

Geändert von Benjamin (09-04-2019 um 08:09 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30-03-2019, 21:58   #19
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Samstag, 30.03.2019

DOW Jones Index: 25,928,68 Punkte / ISIN: US2605661048 

von André Tiedje, Technischer Analyst und Trader, https://www.godmode-trader.de/artike...tform,7032034#

Er sieht die Chance auf 29873 Punkte - und wirbt für seine Trading-Services.


Wochenchart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche):

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++
1y:

6m:

45d:


14d:

5d - DB Dow Jones Indikation:

1d:


################################################

DB Dow Jones Indikation
DAX







Geändert von Benjamin (04-04-2019 um 21:19 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-04-2019, 16:50   #20
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Ein Stufenplan beim
EURO STOXX 50 - siehe unter dem 1-Jahreschart:

Wobei die langfristige Trendlinie im ~20-Jahreschart andeutet, dass für Long das Potential begrenzt ist, siehe unten:








Kritisch: Bei jeder der Stufen (=gepunktete Linie im folgenden Chart) gibt's einen Kampf:
  • Entweder letztlich ein Abpraller darunter: dann runter bis zur nächsten Stufe
  • oder darüber: dann jeweils long, bis zur nächsten Stufe - bis zum max.).
Das sind die Stufen = gepunkteten Linien im folgenden Chart:
- 3595 (max)
- 3536
- 3454 (jetzt aktuell)
Unter 3261 (=gestrichelte Linie im folgenden Chart) wäre Feierabend: Lange Zeit Short!






++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Donnerstag, 18.04.2019 - EuroStoxx

von André Tiedje, Technischer Analyst und Trader, https://www.godmode-trader.de/artike...-durch,7255392
Zitat:
wie sich die Wahrscheinlichkeiten der Welle x2, zugunsten der Bären, verschoben hat.
Demnach stoppt die - in dem Fall korrektive - Rally bei x2, und danach fällt es wieder. Der Count im Bild zur "x2" ist aber impulsiv, für weiter steigende Kurse. Nicht stringent gemacht!

Geändert von Benjamin (18-04-2019 um 15:45 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-04-2019, 20:33   #21
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
05.04.19

Im angehängten Chart: EW Analyse - DAX Future
von André Tiedje, https://www.godmode-trader.de/

Diese EW-Zählung von ihm impliziert insgesamt seit Ende Dezember 2018 eine fette Rally, die noch lange anhalten wird! Man schaue sich ergänzend einmal im entsprechenden Thread hier im Board seine heutige Hang Seng - Analyse an (siehe https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...1&postcount=29 )! Offenbar werden die US-China-Handelsvereinbarungen positiv bewertet werden und eine Euphorie entfesseln - oder die Ergebnisse werden erst beim genannten anstehenden Kursziel veröffentlicht, wenn nämlich der Hang Seng in seiner Vorfreude jene 31413 gemacht haben wird - um dann kräftig (!) zu korrigieren?

Jetzt aktuell wurde im DAX heute das 78er RT der v der 1 erreicht (12.023), eine mehrtägige Korrektur ab kommenden Montag wäre nun normal.
Im EURO STOXX 50 wurde analog heute ja auch die 3454 - der erste Stufe - erreicht.
Sowohl im DAX als auch im EURO STOXX 50 stehen nun imo jeweils mehrtägige Korrekturen an - die könnte man auch shorten (erwarte für diese Korrekturzeit steigende VDAX-Notierungen).

Danach kämen - nach dieser EW-Analyse für den DAX-Future - imo oben diese Ziele auf den Zettel (für den EURO STOXX 50 siehe mein Posting davor):
12.229 (100% RT der v der 1.), dann 12.824 (161% der v der 1.)
- sehr erstaunlich angesichts einer aktuell abflauenden Konjunktur. Der Markt preist - nach dieser EW-Analyse - wohl die Erwartung ein, dass es sich nur um einen vorübergehenden Konjunktureinbruch handelt und bald die Bäume weiter in den Himmel wachsen werden.

Wie auch immer: Solange der VDAX-New Volatilitätsindex so tief liegt und weiter fällt sind offenbar die rosaroten Brillen auf den Nasen der Anleger - und dann sollte man mitschwimmen und tendentiell long orientiert sein. Shorten sollte man nur in steigende VDAX-Kurse hinein, niemals in fallende!!!

Falls DAX und EURO STOXX 50 kommende Woche dennoch einfach weiter steigen, dann bezeugt das einen starken Trend, den man dann eben long mitschwimmen sollte. Aber für wahrscheinlicher halte ich heute an dieser Stelle eine mehrtägige Korrektur ab Montag, danach erst über die heutigen Schwellen-Kurse hinausgehende Notierungen.

Die aktuellen Charts im Vergleich dazu:

VDAX-New Volatilitätsindex:



DAX Indikation (Commerzbank):
In meinem Chart unten muss es (nur im Charttext) heissen: "v der 1" anstelle der "1".



Das 1. Ziel oben wurde bereits erreicht und etwas überschritten: 11.943; in meinem Chart ganz unten muss es (nur im Charttext) heissen: "v der 1" anstelle der "1".
180 Minutenchart vom DAX Index (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 180 Minuten):
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DAX5.jpg (39,9 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg DAX6.jpg (47,7 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (05-04-2019 um 22:09 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07-04-2019, 11:59   #22
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Empfehle meine Analysen

- des SMI:
https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...7&postcount=16
- von Tesla: https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...95&postcount=8
- des EURO STOXX 50: https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...8&postcount=20
- des STXE 600 Banks Index: https://www.ftor.de/tbb/showthread.php?t=40883
- zu den "Seismographen der Euro-/Italien-Angst": https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...43&postcount=4


Für den US-Markt ist diese Mittel- bis Langfristanalyse (nicht von mir) relevant (kurzfristig wohl noch etwas rauf, aber dann bald tüchtig runter): https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...2&postcount=12

Den Indexvergleich von 3 potentiellen Konjunkturabschwungsverlierern sollte man auch im Auge behalten:
  • DAX
  • FTSE MIB Index (fundamental erwarte ich bei diesem italienischen Aktienindex einen tüchtigen Abschwung - aber im Chart Stand 05.04.19 noch nicht zu sehen)
  • IBEX 35 Index (Spanien)
hier: https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...8&postcount=35

Beim DOW Jones könnte es noch gut bis zum ATH rauf gehen (Peilung: bis etwa zum 9.4.19 um 16 Uhr; vergleiche auch die o. g. Mittel- bis Langfristanalyse des US Marktes):



Im angehängten 4H-Chart sind einige denkbare Fibonacci--Projektionen eingetragen; eine davon stimmt mit dem ATH recht gut überein. Bei diesen eingetragenen oberen Fibonacci--Projektionen könnte es ggf. nach unten drehen.

Interessant ist das übereinstimmende Timing sowohl bei Charttechnik als auch dem u.g. Fundamental-Wert (derzeit noch spekulativ):


Ganz mutige könnten demnach wohl noch bis etwa zum 9.4.19 um 16 Uhr long gehen - bei engem SL.

Sehr spekulativer Auslöser für einen Korrekturbeginn an der Stelle könnten dann - 16 Uhr am 09.04.2019 - enttäuschende Konjunkturzahlen sein (insbesondere zum IBD/TIPP Wirtschaftsoptimismus), siehe unten angehängte Abbildung.



Zitat:
Das IBD/TIPP Wirtschaftsoptimismus misst das Level des Verbrauchervertrauens und Wirtschaftsoptimismus. Es ist ein leitender Indikator, da es die Verbraucherausgaben vorhersehen kann, welches ein großer Teil der Gesamtaktivität der Wirtschaft ist.
Dieser Bericht, der von IBD und TIPP veröffentlicht wird, basiert auf einer Umfrage von 900 Verbrauchern.
Jede Lesung über 50 weist auf Optimismus hin, während jede Lesung unter 50 auf Pessimismus hinweist.
Höhere Lesungen weisen auf einen größeren Verbraucheroptimismus hin. Eine höhere als Erwartete Lesung sollte als positiv/bullisch für den USD angesehen werden, während eine niedrigere als Erwartete Lesung als negativ/bärisch für den USD gesehen werden.
Siehe dazu unten angehängten Chart.
Quelle: https://de.investing.com/economic-ca...c-optimism-325

Arbeitshypothese:
Der letzte März-Wert vom IBD/TIPP Wirtschaftsoptimismus (55,70) könnte sich als ein Ausreißer nach oben entpuppen? Die April-Prognose liegt bei 53,20, die wäre dann also bei der Meldung des tatsächlichen Wertes am 9.4.19 um 16 Uhr derartig deutlich zu unterbieten (z. B. durch einen Wert deutlich unter 50), dass Anleger völlig verschreckt werden, quasi "sich in die Hosen machen" vor Entsetzen und daher umgehend Kasse machen - oder zumindest beginnen, ihre Long-Positionen zu hedgen. Beides wäre im "CBOE Volatility Index Options (VIX)"-Chart durch steigende VIX-Kurse deutlich sichtbar - je steiler, desto mehr Angst.

Der Chart des IBD/TIPP Index zum Wirtschaftsoptimismus/ Verbrauchervertrauen:



Das korreliert gut mit dem bekannten u.s. university of michigan consumer sentiment index. Dort "next data release: Friday, April 12, 2019 for Preliminary April data at 10am ET" (16:00 Uhr bei uns): http://www.sca.isr.umich.edu/
Wird dann der Sargnagel final eingeschlagen?

So sahen die Werte beim University of Michigan Consumer Sentiment Index in der Vergangenheit aus (nach der o.g. Arbeitshypothese geht es da nun sehr bald (bereits am Friday, April 12, 2019?) abwärts):






Unten eine SKS-Formation?


Als Langfrist-Chart kann auch das dienen:



Euro / US Dollar (EUR/USD) sollte demnach ab 9.4.19 um 16 Uhr wohl steigen (der daily impliziert bereits steigende EUR/USD-Kurse):




Wichtig: Diesen Chartvergleich kontinuierlich beachten:

DOW JONES INDUSTRIAL AVERAGE INDEX
CBOE Volatility Index Options (VIX)






Geschortet wird bei einem US-Aktienindex normalerweise nur in steigende VIX-Kurse hinein, nur ganz selten (und wohlüberlegt) in fallende!!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DOW2.jpg (63,8 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: png Dienstag.PNG (7,5 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: png Verbrauchervertrauen.PNG (22,6 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: png Sentiment2.PNG (122,7 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: png Sentiment3.PNG (40,4 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (07-04-2019 um 21:19 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08-04-2019, 06:36   #23
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Wichtig für die weitere Börsenentwicklung (siehe obiges Posting) ist natürlich auch die Entscheidung der EU an diesem kommenden Mittwoch, 10. April betr. Brexit. Die EU wird bei einem Sondergipfel in Brüssel über einen Ausweg aus der Brexit-Krise beraten. Dort dürfte die Entscheidung über den Antrag Mays auf Aufschub fallen. Die britische Seite soll mitteilen, wie es nun aus ihrer Sicht weitergehen soll.

Imo gibt es eine beträchtliche Wahrscheinlichkeit, dass dann ein zügiger Brexit beschlossen werden wird,
  • entweder wie ursprünglich geplant "harter Brexit" am Freitag, 12. April,
  • oder kurz vor den Europawahlen, dann entweder auch "harter Brexit" (weil Abkommen im UK-Parlament immer noch abgelehnt wird) oder "weicher Brexit", weil der vorliegende Deal im UK-Parlament vorher positiv angenommen wurde.
Kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass die EU "die da drüben" an der Europawahl teilnehmen lassen wollen wird mit der Perspektive, einen ewigen Blockierer und Querulanten im künftigen EU-Parlament und in wichtigen Gremien und Abstimmungen zu haben.
Wollen/sollen die Briten doch mitwählen, müssen sie das nach britischem Recht spätestens am Freitag, 12. April entschieden haben. Nach Lage der Dinge (May lehnte das bislang ab) ist das unwahrscheinlich - wonach es also keine UK-Wahbeteiligung geben dürfte, also "harter Brexit" am Freitag, 12. April.

Oder die Delegierten ziehen am Mittwoch, 10. April beim Sondergipfel in Brüssel wieder ein Überraschungs-Kaninchen aus dem Zylinder...

Vermute also, dass es bald auch an der Front Gegenwind für die DAX-Bullen geben wird.

Dem FTSE 100 geht's noch gut (Stand 08.04.19 - 12:46:33 Uhr):


Geändert von Benjamin (08-04-2019 um 12:04 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08-04-2019, 22:07   #24
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Das britische Pfund zum US-Dollar - GBP/USD
Das Paar wird eng beobachtet werden in dieser Woche!

Rein von der Charttechnik komme ich zu dem Schluss, das
  • irgendetwas Pfund-freundliches" beschlossen werden wird -
  • oder alternativ sich etwas US-$-negatives ereignet,
  • oder beides.

Unten 2 Varianten:
  • >1,2986 (Wochenschlusskurs): Deutlich rauf (erscheint mir charttechnisch wahrscheinlicher), "ziemlich sicher long" ist man oberhalb der diagonalen Linie in den beiden angehängten Charts.
  • <1,2986 (Wochenschlusskurs, Alternativvariante): Deutlich runter, siehe den roten Pfeil in den beiden angehängten Charts.

Vom Trading her ist das also recht einfach umzusetzen!



mit EMSa 3,9:




Unten die Charts (senkrechte Striche sind der 10.04. und der 12.04.2019):
  • hourly
  • daily
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg GBP1.jpg (50,3 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg GBP2.jpg (45,6 KB, 11x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (08-04-2019 um 22:40 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09-04-2019, 15:14   #25
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Alles Zitate aus dieser Quelle: https://www.investors.com/news/econo...ex-april-2017/

Nicht so negativ wie von mir erwartet, aber DAX etc. fallen trotzdem...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg TIPP.jpg (77,8 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tipp2.jpg (86,5 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tipp3.jpg (59,0 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (09-04-2019 um 15:31 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09-04-2019, 15:40   #26
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Korrektur Tippfehler:
IM SMI-Posting https://www.ftor.de/tbb/showthread.p...97#post1265897
ist die kritische Marke = 9550 und nicht 9950. Sorry!
Habs dort korrigiert.

++++++++++++++++++++++++++++++
Morgen, Freitag:
16:00 Wirtschaftsdaten USA US: Konsumklima Uni Michigan April

allmonatliche telefonische Umfrage von mindestens 500 US-Konsumenten

Homepage:http://www.sca.isr.umich.edu/
Please refresh this page for the 10am ET release (16:00 bei uns)
Next data release: Friday, April 12, 2019 for Preliminary April data at 10am ET
Erwartet werden 97 - also etwa der Durchschnitt (97.2) und nur geringfügig unter dem März-Wert von 98.4.
  • average of the past 26 months: 97.2
  • average from 1952 until 2019: 86.49
  • all time high: 111.40 in January of 2000
  • record low: 51.70 in May of 1980
Die 100,1 waren evtl. das Top eines EDT-Musters, siehe unterster Chart.
Falls das stimmt, dann sollten die anstehenden Werte alle deutlich darunter liegen - als fallender Trend.
Siehe auch Posting https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...8&postcount=22
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Verbrauchervertrauen1.png (118,5 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: png Verbrauchervertrauen2.png (13,4 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: png Verbrauchervertrauen3.png (13,8 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: png Verbrauchervertrauen4.png (30,4 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (11-04-2019 um 17:52 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-04-2019, 20:08   #27
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Short scheint derzeit nicht anzukommen.
  • Man beobachte trotzdem einmal den franzosischen CAC im daily, der sich gerade kurz vor einem kräftigen Widerstand befindet.
  • Der Hang Seng wabert im daily gerade um das 62er herum.
  • Beide könnte Anlass für eine Ermüdung der jeweiligen Upmoves bedeuten.
  • Der Short des ESTX Banks Index könnte jetzt bald am unteren Rand des Trendkanals angekommen sein, siehe Posting oben.
  • Der Euro Stoxx tippert derzeit auch ganz knapp (nicht überzeugend viel) über der im obigen Posting genannten Marke.
Bin gespannt, was der Markt daraus macht. Bin seit einer Weile schon nicht investiert.
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-04-2019, 15:27   #28
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Samstag, 13.04.2019, EUR/USD

von André Tiedje, Technischer Analyst und Trader, https://www.godmode-trader.de/analys...ettung,7193703


############################################
1,1178 dürfen für diesen Count nicht mehr unterschritten werden - oder er wird schlagartig falsch.





Geändert von Benjamin (18-04-2019 um 15:33 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23-04-2019, 14:18   #29
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Vorsicht bei Long ist sehr angebracht!!!
US-Markt nach dem angehängten Chart extrem überbewertet - ähnlich wie beim Top im Jahr 2000!

Quelle für angehängten Chart: https://realinvestmentadvice.com/tag/bear-market/


Der VDAX-New Volatilitätsindex hat heute den Trendkanal seit 25.03. nach oben verlassen!
>14 sollte das nicht mehr ignoriert werden.




VDAX-New Volatilitätsindex
DAX Performance-Index

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Top.jpg (25,1 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (23-04-2019 um 14:59 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23-04-2019, 14:36   #30
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Earnings per share (EPS) fallen in den USA, aber der Aktien-Index S&P 500 steigt trotzdem - siehe den angehängten Chart!

(den Aktienrückkauf-Aktivitäten und davor der Steuergeschenk-Aktion von Trump in 2018 sei Dank).
Doch wenn die Aktienrückkauf-Aktivitäten aufhören, dann...

Den Wendepunkt bekommt man nur per Charttechnik hin - inkl. der Beobachtung der Volatilitäts-Indices für S&P 500 + für DAX!


Meine bullische DOW-Trendfortsetzung zum oberen Trendkanal (siehe https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...8&postcount=22 ) ist noch möglich, aber ich sehe den DOW gerade, wie er sich abmüht... Habe daher meine DOW-Longs mit Gewinn nun verkauft und warte mal ab.

Der aktuelle S&P 500:





Passend dazu der CBOE Volatility Index Options (VIX) in den USA (CBOE)


Quelle des Charts:
John Butters, Senior Earnings Analyst
jbutters@factset.com
March 29, 2019
https://www.factset.com/hubfs/Resour...ght_032919.pdf
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Top1.PNG (138,7 KB, 11x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (23-04-2019 um 15:24 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Es ist jetzt 04:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Sie haben dieses Thema bewertet: