Zurück   Traderboersenboard > Börse, Wirtschaft und Finanzen > Europa

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten
Alt 21-06-2019, 21:32   #46
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Zum ausführlichen + wichtigen Dow-Posting oben https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...8&postcount=42
hier einige Aktualisierungen:
Wir sind voraussichtlich am Top!

Das ATH bei 26951,8$ wurde im heutigen Tagshoch bei 26907,37$ fast erreicht, fehlten nur 44,43 Punkte - "fast nichts".

Bei der JFD Bank wurde heute am 21.06.19 der DOW um 22.14 Uhr mit 26678,8$ bewertet.

Das sollte/könnte bedeuten, dass der Dow nun fällt (sofern er nicht am Montag wie ein geölter Blitz wieder nach oben saust, um das ATH doch noch zu erreichen).


Beim Dow Jones haben wir evtl. ein "Ending Diagonal Triangle" (EDT)-Muster gesehen, was einen raschen Trendwechsel bedeuten würde:




Volatilitätsindex (VIX) des S&P 500 (im Chart dunkel) zusammen mit eben diesem Index (im Chart hell): Volatilität auf dem Sprung nach oben - und der S&P 500 entsprechend runter?



Für ein (in diesen Tagen erreichtes) nachhaltiges Aktien-Hoch sprechen z. B. diese 10 Meldungen:


1) Erwarten Sie nicht, dass die USA und China bei der G-20 Handelsfortschritte machen, sagt der Leerverkäufer Carson Block.

Präsident Donald Trump und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping sollen beim G-20-Gipfel nächste Woche in Japan zusammentreffen.
"Ich glaube nicht, dass wir hier eine Annäherung haben werden. Die chinesischen Medien scheinen sich in die Sache einzugraben und ihren Ton nicht zu mildern", sagt Carson Block, Gründer von Muddy Waters Research. "Sie bereiten sich, glaube ich, auf einen langen geopolitischen Kampf mit dem Westen vor."
Block lebte sechs Jahre lang in China und erlangte Anerkennung durch das Leerverkaufen mehrerer chinesischer Aktien.
21.06.19, https://www.cnbc.com/2019/06/21/cars...s-at-g-20.html
Zitat:
Carson Block ist ein Short-Seller und Gründer von Muddy Waters Research. Block ist dafür bekannt, betrügerische Buchhaltungspraktiken in börsennotierten chinesischen Unternehmen zu dokumentieren und zu beklagen. Block wuchs in Summit, New Jersey, auf und studierte am Chicago-Kent College of Law.
https://en.wikipedia.org/wiki/Muddy_Waters_Research


2) Chip stocks fall after Commerce Dept bars 5 more Chinese companies from buying US parts, 21.06.19, https://www.cnbc.com/2019/06/21/chip...-us-parts.html


3) Trump sagt: "Wir waren vorgespannt und geladen", aber "in keiner Eile", den Iran anzugreifen, nachdem er den Angriff abrupt abgebrochen hatte.
FREITAG, 21. JUNI 2019, https://www.cnbc.com/2019/06/21/trum...ff-strike.html


4) Dieses CNBC-Video hier beschreibt die aktuelle Situation in den USA recht gut:
Video: S&P 500 slips from record to close out big week for Wall Street
JUN 21 2019,
https://www.cnbc.com/2019/06/21/stoc...with-iran.html

Völlig überkaufte US-Indices, gemessen am RSI-Indikator, siehe unten angehängter Videoausschnitt.
(Bei mir sind die RSI-Werte aber nicht derartig hoch; offenbar nehmen die dort den Indikator mit einer anderen Einstellung, also nicht mit "14".)
Nach dem Video haben wir derartig hohe RSI-Werte zuletzt beim letzten größeren Hoch im Januar 2018 gesehen - vor dem rasanten Abrutschen der Märkte!
Hier zum Vergleich der DOW Jones mit RSI mit Einstellung "14":


Video: S&P 500 slips from record to close out big week for Wall Street
JUN 21 2019,
https://www.cnbc.com/2019/06/21/stoc...with-iran.html
Daraus sind alle Video-Bild-Kopien dieses Postings wie dieser hier auch:




5)
Zitat:
This led investors to price in a 100% probability of a rate cut next month and bolstered (=unterstützte) equity prices this week.
Zitat:
“Right now, what the market is celebrating is more easing from central banks,” said Lindsey Bell, investment strategist at CFRA Research. The market is also banking on good trade news out of the G-20 next week. I think the market could be setting itself up for failure in the near term.”

“If expectations are for talks to resume, that’s one thing. But if the expectations are for significant progress or indications they may be close to a deal, I think there will be major disappointment,” Bell said.
Quelle ebenfalls: S&P 500 slips from record to close out big week for Wall Street
JUN 21 2019, [/SIZE][/B]https://www.cnbc.com/2019/06/21/stoc...with-iran.html

Aber wie wahrscheinlich ist es, das die Fed die Zinsen senkt, nachdem die Märkte gerade frische All Time Highs erklommen haben??? Das wäre doch irre - oder eine Schnapsidee!


6)
Zitat:
Companies across the retail, lending, materials and housing markets have noted increasing pressure from Washington and Beijing placing billions of dollars worth of punitive tariffs on each others’ imports.

However, the stock market has been posting strong gains in the past week.
Quelle: Cramer: ‘The real world is much worse than the stock market indicates’
PUBLISHED FRI, JUN 21 2019, https://www.cnbc.com/2019/06/21/cram...aboolainternal



7) Der fast nachrichten-freie Anstieg von Amazon um rund 14% allein in diesem Juni 2019 (von 1672$ auf 1935,2$)

Siehe auch das oben bereits genannte Video dazu: https://www.cnbc.com/2019/06/21/stoc...with-iran.html



8)

Quelle: https://www.marketwatch.com/story/th..._theo_homepage
Mit den Gewinnen dieser Woche liegt der S&P 500 bei 17,7% für das Jahr und war auf dem besten Weg, das erste Halbjahr seit 1997 zu erreichen.
Aktien auf Kurs für das beste erste Halbjahr seit 22 Jahren




9)
Zitat:
Gemäss Morgan Stanley ist die US-Zinsstrukturkurve seit Dezember invers (bereinigt um die Transaktionen des Fed). Entweder sind wir bereits in einer Rezession, oder sie steht kurz bevor.
Quelle: https://www.fuw.ch/article/die-geldp...nventioneller/


10)
Diese Meldung stammt von mir selber, basierend auf meiner Analyse eines Trendwechsels bei EUR/USD, siehe unteren Chart. Sie lautet: Die deutschen Exporte nach Übersee werden sich in den kommenden rund 32-33 Monaten um etwa 3,85% verteuern, die Gewinnmarge also um diesen Wert reduziert. Das wird sich im DAX niederschlagen!, auch wenn natürlich gilt: Globale Konjunktur ist wichtiger als Wechselkurse! Aber die globale Konjunktur hat ja bereits begonnen sich abzukühlen; diese o.g. Währungsentwicklung wird diesen Negativeffekt also noch etwas verschlimmern.
Im übrigen sehen wir den Trendwechsel ja auch beim Goldpreis, der jüngst die Widerstandszone durchbrochen hat und nun begonnen hat, nach oben zu steigen.
Im Chart unten ist die dicke schwarze Linie, auf die der blaue Pfeil zeigt, die obere Trendlinie eines größeren Trendkanals.


EUR/USD mit Upmove seit dem 23.05.2019
Gold durchbricht den Widerstandsbereich

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DOW4.jpg (42,6 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg DOW5.jpg (63,2 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg RSI.jpg (26,6 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg RSI1.jpg (27,6 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg RSI2.jpg (24,1 KB, 18x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (22-06-2019 um 14:41 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02-07-2019, 08:54   #47
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Aktualisierte Fibo-DAX-Peilung:
Falls es über das Hoch vom 1. Juli (bei ~12.620) gehen sollte, dann gilt wohl Folgendes:
  • Kursziel-Bereich: Im grauen Rechteck im ersten angehängten Chart
  • Timing: Hoch um den 12. Juli herum
Bei 12588 lag/liegt aber ebenfalls ein wichtiges Fibo-Ziel, welches am 1. Juli erreicht wurde. Es könnte also ab dann auch gut fallen - dann gäbe es keine weitere Rally mehr!

Nur die Zeit wird es zeigen, welche der beiden Varianten der Markt hier anstellen will.

Unter 12.167 (=12.189 Xetra-DAX) kann man aber die "Rally" als abgeschlossen erklären.

Falls es noch höher gehen sollte, dann kämen 13.600 (ATH) auf die Liste, danach 13.785 (siehe angehängten Chart unten).
Angehängte Grafiken
Dateityp: png DAX-Hoch-Bereich.PNG (19,3 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg DAX-Hoch-Laufbahn.jpg (50,0 KB, 17x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (02-02-2020 um 14:20 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02-07-2019, 11:57   #48
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
VDAX - New Volatilitätsindex

Man shortet den DAX nicht bei fallenden VDAX-Kursen sondern nur bei steigenden!


Hier der Stand 02.07.19 mit relevanten Orientierungsmarken:


Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg VDAX1.jpg (62,3 KB, 20x aufgerufen)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-07-2019, 17:13   #49
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
DAX ist nur ~kurz über das Hoch vom 1. Juli (bei ~12.620) gekommen,
  • Wochenschluss wird darunter liegen.
  • Volatilität bei DAX und S&P 500 steigen an, siehe Charts oben.
  • Daily Indices oben am Anschlag, am Eindrehen Richtung short
  • Beim S&P 500 haben wir im Bereich 03. - 05. Juli die 261,8%-Extension bei 2986,55 gesehen von der Flat-Korrektur vom Hoch im Jahr 2000 bis zum Low im Jahr 2009, , siehe die 3 angehängten Charts, primär den 1. monthly Chart unten. Das ist aller Voraussicht nach ein Trendumkehr-Punkt!!!
Folge: Die Aussage von meinem ersten Posting auf dieser Seite gilt weiterhin:
Zitat:
Wir sind voraussichtlich am Top!
Die Anleger gehen nach dem heutigen grandiosen US-Job-Report wohl davon aus, dass eine Fed-Zinssenkung nicht gleich/mehr um die Ecke kommt:
Fed-Zinssenkungen sind imho volkswirtschaftlich nur schwer vorstellbar mit Blick auf
  • Rekordstände bei den US-Aktienmärkten,
  • extrem niedriger US-Arbeitslosigkeit +
  • niedriger Inflation.
Warum sollte man jetzt die Zinsen senken? Nur Trump will das so für seinen Wahlkampf.

Indikation für die Richtigkeit meiner These "Fed wird Zinsen nicht (so bald) senken" sind die Renditen am US-Bondmarkt:
Gehen die nun nach oben - wovon ich ausgehe - , dann dürfte das mit den Zinssenkungen schwer werden!


Hier kann man die Renditen am US-Bondmarkt (10-jährige Treasuries) verfolgen: Sie sind am heutigen Tag sprunghaft gestiegen! Das dürfte ein neuer Trend werden!


Unten angehängt der S&P 500 vom heutigen Datum (05.07.2019) mit der 261,8%-Extension bei 2986,55 (dicke schwarze Linie);
Reihenfolge:
  1. monthly: Beim S&P 500 haben wir im Bereich 03. - 05. Juli 2019 die 261,8%-Extension bei 2986,55 gesehen von der Flat-Korrektur vom Hoch im Jahr 2000 bis zum Low im Jahr 2009: Langfristige Trendumkehr nach unten wahrscheinlich!
  2. 4-Stunden-Chart
  3. 1-Stunden-Chart
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SPX1.jpg (43,4 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg SPX2.jpg (36,5 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg spx3.jpg (34,2 KB, 16x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (05-07-2019 um 18:40 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-07-2019, 21:34   #50
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Krasse Gegenmeinung:

Freitag, 05.07.2019

von André Tiedje, Technischer Analyst und Trader, www.godmode-trader.de/
+++++++++++++++++
Aktueller Hourly:

+++++++++++++++++
[B]Angehängt der Stundenchart vom DAX Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde, sehr bullisch gezählte EW-Analyse von André Tiedje; immerhin räumt er die Möglichkeit ein, dass es unter die graue 2 laufen könnte - mit dann sehr bärischen Perspektive.).
Ich selber gehe davon aus, dass ab dem DAX-Hoch bei 12656 (XETRA-Kurse) ein langer Abwärtsimpuls begann!!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: png DAX1.PNG (77,0 KB, 16x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (05-07-2019 um 21:45 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10-07-2019, 14:02   #51
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Fed wird wohl noch mehr Geld drucken (Zinsen senken)...
Powell: Fed will ‘act as appropriate’ to sustain expansion
Powell: Baseline is still solid economic growth
Powell: Economy performing ‘reasonably well’
https://www.cnbc.com/2019/07/10/powe...propriate.html
"Money for nothing" für Banken + Finanzdienstleister
Solange die Gewinne stabil bleiben + die Fed die Zinsen perspektivisch senkt, solange könnte es nun doch rauf gehen.
Das kippt erst dann - trotz Fed-Unterstützung - , wenn die Gewinne wegbrechen...bzw. der Markt glaubt, dass sie bald wegbrechen werden...
Solange feiern nun die Börsen-Bullen:
Das mit den Gewinnen könnte schneller kommen als gedacht: Kann mir
kaum vorstellen, dass die 3000 (3035 max) im S&P 500 geknackt werden!


DAX:
Für bullisch muss es über 12.438 kommen und bleiben!
Richtig bärisch wird's darunter, insbesondere unter 12315!

Xetra-DAX:


DAX Indikation (Commerzbank):




DB S&P 500 Indikation:



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~

Nomura: A second market sell-off could be ‘Lehman-like’
06.08.19
by Yun Li (@YUNLI626 ), https://www.cnbc.com/2019/08/06/nomu...hman-like.html

KEY POINTS:
  • “At this point, we think it would be a mistake to dismiss the possibility of a Lehman-like shock as a mere tail risk,” says Nomura strategist Masanari Takada.
  • Nomura’s propriety sentiment data shows a “deterioration in supply demand for equities and a sharp downward break in fundamentals” among big players in the market like hedge funds.
  • The market plunge could arrive as soon as late August, Nomura predicted, as trend-following algo traders still have many bullish trades to unwind.
  • “We would add here that the second wave may well hit harder than the first, like an aftershock that eclipses the initial earthquake,” the strategist said.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Lehman.png (178,9 KB, 15x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (06-08-2019 um 19:18 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-07-2019, 15:29   #52
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
The CBOE Volatility Index® (VIX®)
.... is a key measure of market expectations of near-term volatility conveyed by S&P 500 stock index option prices. Since its introduction in 1993, VIX has been considered by many to be the world's premier barometer of investor sentiment and market volatility.
Quelle: http://www.cboe.com/micro/VIX/vixintro.aspx

Diese Charts zu dieser "Vola in den USA" sind hier: https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...48&postcount=3
Einen davon poste ich hier:


Der VDAX - New Volatilitätsindex vom DAX ist oben in Posting 48 zu sehen!
Ein Beispiel davon:


Der 3000er-Bereich beim S&P 500 ist die entscheidende Barriere für alle Anstiegsversuche. Sie sollten in dem Bereich scheitern...
...ich habe "zur Not" noch - nicht präferierte - Ziele bei 3056 und 3145, aber die sollten nicht relevant werden.... aber der Markt entscheidet letztlich.

Geändert von Benjamin (11-07-2019 um 16:27 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-07-2019, 14:23   #53
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Die Berichtssaison startet diese kommende Woche, die Termine stehen hier: https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...1&postcount=10

Dow Jones:

Man beachte die Linie im angehängten Chart!

Am letzten Freitag lag diese bei ca. 27.311, Tageshöchstkurs war 27,333,8.
Die Indikatoren sind auf allen Zeitebenen "oben" / "hoch" bzw. "überkauft"!



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Dow1.jpg (29,0 KB, 12x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (14-07-2019 um 16:31 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-07-2019, 14:20   #54
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Branchen-Indices:

1. Automobiles & Parts https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...51&postcount=1
2. Einzelhandel (Retail) https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...88&postcount=2
3. Gesundheit: Health Care https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...20&postcount=3
4. Industrie https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...22&postcount=4
5. Software + Comp.Servs. https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...22&postcount=5
6. Banken https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...33&postcount=6
7. Energie (Oil & Gas, Next Generation Resources (Lithium), Global Wind, Global Solar, WTI NYMEX LIGHT SWEET CRUDE OIL https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...41&postcount=7
8. Halbleiter https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...45&postcount=8
9. Internet Commerce https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...19&postcount=9
10. Biotechnologie https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...1&postcount=10
11. Essen u. Trinken (Food & Beverage) https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...2&postcount=11
12. Chemie https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...3&postcount=12
13. Der US-Konsument (Consumer Services, Consumer Goods) https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...4&postcount=13
14. Immobilien (inkl. China Real Estate) https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...5&postcount=14
15. Technology https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...6&postcount=15
16. Arca Gold BUGS https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...7&postcount=16
17. INDUSTRIAL GOODS & SERVICES https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...8&postcount=17
18. Leisure Goods Freizeit (Leisure Goods)
19. Telecommunication https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...0&postcount=19
20. Utilities https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...2&postcount=20
21. Basic Resources https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...3&postcount=21
22. NEU: Waffen- und Rüstungsindustrie, https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...4&postcount=22
23. NEU: Zyklische Konsumgüter (="Consumer Discretionary") sowie Basiskonsumgüter https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...7&postcount=23
24. NEU: Cloud services
https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...8&postcount=24
25. NEU: Semiconductors https://www.ftor.de/tbb/showthread.php?t=40912
26. NEU: Transport https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...7&postcount=26
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-07-2019, 14:52   #55
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Empfehle dieses aktuelle Posting für Gold-Interessierte (es lohnt sich, es trotz seiner Länge (=der vielen Infos darin) ganz zu lesen!):
https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...&postcount=566

Alles andere zu Gold ist nur Kleinkram! Am besten, es gleich unter den Internet-Favoriten abspeichern, um den weiteren Verlauf zu verfolgen!!

Dieses Posting mit Stand Freitag, 19.07.2019, beschäftigt sich mit 3 Themen:
a) dem Dow-Gold-Ratio,
b) einer Kurzfristanalyse zu Gold und
c) einem Fazit daraus inkl. wichtiger Tradingmarken für Dow Jones und S&P 500

https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...&postcount=566

Außerdem:
WTI könnte steigen wg. Spannungen im Nahen Osten, Richtung 66,6$:





Unten: 4-Stunden Chart, Stand 19.07.19:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WTI1.jpg (51,0 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (21-07-2019 um 21:49 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22-07-2019, 20:29   #56
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Droht ein Sell-Off im S&P 500 mit Ansage?

Vermutlicher Anlass:
  1. Enttäuschung: Die US-Fed senkt den US-Leitzins beim FOMC Meeting 30-31 July 2019 nicht / nicht genug (entsprechend der vorherigen Erwartung der Marktteilnehmer)
  2. Sell the facts (hier: Den Fed-Zinsentscheid
  3. Illiquidität: Die durchschnittliche Markttiefe ("market depth") in den USA liegt nahe an den historischen Tiefstständen. Die "Depth of Market" ist ein Trading-Tool, das die Anzahl der offenen Kauf- und Verkaufsaufträge für ein Wertpapier oder eine Währung zu unterschiedlichen Preisen anzeigt. Wenn eine Aktie oder ein Index-Future zu einer gegebenen Zeitperiode nicht besonders liquide ist und nicht so oft handelt, dann hat der Verkauf mehrerer größerer Aktienpakete einen deutlichen Einfluss auf den Aktienkurs bzw. den Kurs des Futures (hier: Der verschiedenen S&P 500-Futures). Ein niedriger "market depth" erhöht also die Wahrscheinlichkeit, dass die Kurse bei einem wichtigen Ereignis (wie der Fed-Sitzung) plötzliche und radikale Bewegungen ausführen - im Extremfall einen Sell-Off. Siehe auch diese Meldung: "Liquidity Near Lowest Since 2008 Crisis in Key $200 Billion Market" BY MARK KOLAKOWSKI, Updated Jun 25, 2019, Zitate daraus: "During the Dec. 2018 stock market selloff, order book depth in S&P 500 E-minis sank to levels last seen during the 2008 financial crisis, per research by JPMorgan Chase cited by the Journal.", "...the number of price quotes publicly posted...remains {derzeit} near its 2008 lows." Quelle:
    https://www.investopedia.com/liquidi...market-4589915

Noch zeitlich VOR (!) einer evtl. Zinssenkung durch die Fed - völlig atypisch und irre:
Zitat:
The S&P 500 has risen a stellar 19% this year, but the strong performance has been accompanied by light inflows and trading activity as well as low market liquidity, the analyst pointed out. The average market depth has been close to historical lows, he said.
Und nun die Gefahr:
Zitat:
Danger is lurking in the stock market: A monster sell-off could be around the corner if the Federal Reserve doesn’t deliver the rate cut the market expects next week.
Zitat:
Market depth was as shallow last year when it experienced a few violent declines. In December, the S&P 500 dropped 9% in the month, briefly trading into a bear market on an intraday basis.
Zitat:
This time, an imminent risk for a vicious sell-off would be at the conclusion of the Fed’s July 30-31 policy meeting. Right now, a rate cut is virtually a reality to traders as they price in a 100% chance of at least a 25 basis-point rate reduction next week, according to the CME FedWatch Tool. However, much of the market wants the Fed to cut even deeper.
Quelle: https://www.cnbc.com/2019/07/22/the-...rgan-says.html


The CBOE Volatility Index Options (VIX®) in den USA
.... is a key measure of market expectations of near-term volatility conveyed by S&P 500 stock index option prices. Since its introduction in 1993, VIX has been considered by many to be the world's premier barometer of investor sentiment and market volatility:







S&P 500:



Folgend eine von mehreren Möglichkeiten des S&P 500 bis zum Fed-Meeting (als EDT); Kursziel etwa 3033 (127,2%-Extension des bisherigen Hochs bei rund 3020; 4-Std.-Chart, Kurse von der FJD-Bank):


Unten Sell-Off im S&P 500 mit Ansage?
Diese EW-Zählung von mir prognostiziert das! Voraussetzung: Es müsste nun bis zum Fed’s July 30-31 policy meeting noch einmal ansteigen, siehe:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg US-Sell-Off.jpg (48,7 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: png US-Sell-Off-Vola.png (34,0 KB, 17x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (24-07-2019 um 08:13 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-07-2019, 16:43   #57
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Interessant die Betrachtung des französischen CAC 40-Index in Posting https://www.ftor.de/tbb/showthread.p...51#post1266551

Langfristbetrachtung zum CAC 40-Index:


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Donnerstag, 01.08.2019 - DAX Future

André Tiedje, Technischer Analyst und Trader, https://www.godmode-trader.de/analys...ichtig,7576617
Zitat:
Unter 12450,00 Punkte dominieren die Bären das Feld, zumindest bis sich die Muster vervollständigt haben.
Stundenchart vom DAX Future (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)


DAX Indikation (Commerzbank):




+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Unten angehängt mein erwarteter Verlauf des S&P 500-Index (im hourly!) bis zum Fed-Zinsentscheid am 31.07.19 um 20 Uhr - und für die Zeit danach !
Aktuelle S&P 500-Referenz:



Siehe Ergänzung in #51 oben betr. Artikel vom 06.08.2019 "Nomura: A second market sell-off could be ‘Lehman-like’", https://www.cnbc.com/2019/08/06/nomu...hman-like.html mit dieser Abb.:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SPX1.jpg (49,7 KB, 9x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (06-08-2019 um 19:22 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08-08-2019, 17:33   #58
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Update S&P 500 + DAX:
Es sollte nun runter...Ende der Aufwärts-Korrektur...
Falls der DAX wider Erwarten doch über die 11850 läuft, dann kann es bis rund 12.000 hochlaufen...
Der S&P 500 ist kurz über die kritische Marke 2932 düber (bis 2934,1) und dann wieder darunter gerutscht und hat inzwischen auch den Trendkanal (im 1-Minuten-Chart) nach unten verlassen. Ich hoffe, dass es weiter abwärts läuft...

(Alle Kurse von JFD-Bank)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SPX1.jpg (46,2 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg DAX.jpg (66,7 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg SPX2.jpg (40,6 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (08-08-2019 um 18:20 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26-12-2019, 17:56   #59
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Kursziel beim S&P 500: ca. 3328
Details: https://www.ftor.de/tbb/showthread.p...95#post1267195
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-01-2020, 11:12   #60
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
DOW JONES INDUSTRIAL AVERAGE INDEX - unmittelbar vor größerer Korrektur ab (TOP?) rechnerischem Kursziel oben bei ca. 29.223 ? (Basis: DOW-Kurse von der JFD-Bank)









Dow Jones Indikation (Commerzbank):



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DOW-Top 16-01..jpg (52,6 KB, 8x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (16-01-2020 um 11:23 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Es ist jetzt 07:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Sie haben dieses Thema bewertet: