Zurück   Traderboersenboard > Börse, Wirtschaft und Finanzen > Europa

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten
Alt 27-04-2019, 13:03   #31
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Freitag, 26.04.2019

André Tiedje
Technischer Analyst und Trader, https://www.godmode-trader.de/analys...elball,7277397

Hier war er noch "long" eingestellt":
https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...3&postcount=28

Nun ist er "short" eingestellt" - oder hält das zumindest für gut möglich.!

Zitat:
Es liegen zwei Szenarien vor, die sich nur im kleinsten Detail unterscheiden und dennoch komplett unterschiedliche Korrekturmarken besitzen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
EUR/USD-Kurse:

Meine Meinung:
>1,11812: 1,12145: darüber sogar 1,13021



Geändert von Benjamin (27-04-2019 um 13:24 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30-04-2019, 09:46   #32
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
DB S&P 500 Indikation:
2m:



Arbeitshypothese: Wenn überhaupt, dann nur noch rauf bis etwa 2962, 2996, 3000 (Freitag, 3. Mai ? wg. US-Arbeitsmarktzahlen ? siehe https://www.godmode-trader.de/wirtsc...e=2019-05-03); dann Rücksetzer bis etwa 2600





S&P 500 - Short DE000PZ2WDF4









Arbeitshypothese: Wenn überhaupt, dann nur noch rauf bis etwa 2962, 2996, 3000 (Freitag, 3. Mai ? wg. US-Arbeitsmarktzahlen ? siehe https://www.godmode-trader.de/wirtsc...e=2019-05-03); dann Rücksetzer bis etwa 2600
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg spx1.jpg (37,4 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg spx2.jpg (32,8 KB, 8x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (01-05-2019 um 11:36 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-05-2019, 23:30   #33
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
EURO STOXX 50

Die Frage: Kommt hier ein Dekadenkaufsignal zustande, oder prallt der Kurs wieder nach unten ab an den eingetragenen Trendlinien-Varianten?
Solche Trendlinien stellen normalerweise sehr starke Widerstände dar.

Halte ein Top bei ca 3595 derzeit für am wahrscheinlichsten.

Siehe Charts und mehr hier:
https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...8&postcount=20



Unten angehängt:
  1. Monthly
  2. weekly
  3. daily
  4. 4-stündlich
  5. hourly
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ES1.jpg (40,0 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg es2.jpg (43,7 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg es3.jpg (41,1 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg es4.jpg (36,7 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg es5.jpg (36,1 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (05-05-2019 um 23:42 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06-05-2019, 06:51   #34
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Ups, China-Talks in trouble.

Zitat:
U.S. President Donald Trump’s threat of increased tariffs on Chinese goods is an indication that U.S.-China trade negotiations may have hit “a sticking point,” Goldman Sachs says in a note.
Zitat:
“The most important near-term indicator to watch will be whether the large delegation of Chinese officials comes to Washington on May 8, as scheduled. If they do, this would indicate that they believe a deal is still reasonably likely,” Goldman said.
Quelle: https://www.cnbc.com/2019/05/06/gold...-on-china.html
__________________
Beste Grüße, Benjamin
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07-05-2019, 19:32   #35
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Zitat:
The U.S. officials said that at 12:01 a.m. Eastern time Friday, the administration will raise the tariffs from 10% to 25%. President Donald Trump had announced those plans via Twitter on Sunday, expressing frustration with the pace of negotiations. The hit list includes such varied products as baseball gloves, vacuum cleaners and burglar alarms.
https://www.apnews.com/8ebd158a558b46e7b0fe06de308ef1ec
++++++++++++++++++++++++++++
Zitat:
Cramer: These are the two numbers that gave Trump confidence to hit China with new tariff threat
Zitat:
two numbers determine everything, 3.2% GDP and 3.6% unemployment,” Cramer says.
https://www.cnbc.com/2019/05/07/cram...hemselves.html
++++++++++++++++++++++++++++


Unten: CBOE Volatility Index (.VIX:Exchange), https://www.cnbc.com/quotes/?symbol=.VIX
Angehängte Grafiken
Dateityp: png VIX1.PNG (53,0 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (07-05-2019 um 19:38 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-05-2019, 22:06   #36
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Die Kurse italienischer Staatsanleihen: https://www.investing.com/rates-bond...treaming-chart

Das Top - falls es eines war - markiert den Zeitpunkt, ab dem der Markt nicht mehr fest daran glaubt, dass der italienische Staat seine Schuldzinsen sicher wird zahlen können. Folglich steigen die Risikoaufschläge - die Renditen der Staatsanleihen steigen - folglich steigen dann solche Shorts wie dieser hier:

LYXOR ETF DAILY DOUBLE SHORT BTP - EUR ACC
Typ: Fonds WKN: LYX0MB





Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg BTP1.jpg (32,4 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: png BTP2.PNG (25,0 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (28-05-2019 um 22:20 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31-05-2019, 20:18   #37
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Die europäischen Anleihen-Kurse sin imo in der Gipfelregion angekommen, nicht nur bei den italiwenischen sindern insgesamt. Illustration:
https://www.dws.de/rentenfonds/lu003...s-(medium)-lc/
DWS ESG Euro Bonds (Medium) - LC EUR ACC Fonds
WKN: 971784 ISIN: LU0036319159

++++++++++++++
Zitat:
Rentenfonds mit Anlageschwerpunkt Euroland und Fokus auf mittlere Laufzeiten. Der Fonds investiert in Staatsanleihen, Anleihen staatsnaher Emittenten und Covered Bonds. Des Weiteren sind unter anderem Anlagen in Unternehmensanleihen (z.B. sogenannte Financials), Nachranganleihen und Anleihen aus Schwellenländern möglich. Der Fonds investiert ausschließlich in Euro-denominierte Anlagen. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Anlagen im Fonds liegt im Bereich von 3 bis 7 Jahren.
Quelle: https://www.dws.de/rentenfonds/lu003...s-(medium)-lc/
++++++++++++++






##########################################

Hier der "Sonderfall":
Euro Bund-Future (EUREX)












Evtl. wurde heute am 31.05.19 dort ein/das Hoch/Top gemacht?
Ist noch schwer zu sagen, aber überraschen würde mich das nicht.

Geändert von Benjamin (31-05-2019 um 20:32 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07-06-2019, 17:16   #38
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Interessante Dow-Analyse
Quelle: Lionheart-EWA, https://www.tradingview.com/chart/DJ...-Macro-Trends/
Der erste angehängte Chart zeigt diese Original-Darstellung.
+++++++++++++

Ich habe diese Arbeitshypothese heute einmal etwas detaillierter nachgestellt (der 2. und 3. angehängte Chart) - mit spekulativ angenommenen Zeitpunkten und Kursen an jenen künftigen jeweiligen EDT-Wendepunkten (prinzipielle Darstellung, keine exakte Prognose).
Evtl. wird das EDT später noch etwas steiler daherkommen als hier eingezeichnet.

2 Anmerkungen zum Timing der Unterwellen dieser Arbeitshypothese:
  • Fix ist imo nur der 3. November 2020 (USA Präsidentschaftswahlen), der mit einem Aktienhoch verknüpft sein dürfte, hier der III des EDT, welches mit seinen 5 Unterwellen als solches die 5 des großen Impulses darstellt.
  • Die zeitliche Dauer der 5 sollte etwa gleich lang sein wie die zeitliche Dauer der 1. Dann wäre das Ende der 5 etwa März-April 2021 erreicht. Das EDT als 5 des Gesamtimpulses wäre dann zeitlich harmonisch im Gefüge des Gesamtimpulses eingefügt.

Hier der erwartete Lauf der Dinge innerhalb des EDT, siehe dazu meinen nun folgenden angehängten Chart:

  1. Demnach hätten die Kurse - mit enormen Trump-Geschenken erkauft - die I des EDT erreicht.
  2. Der Startschuss zur II des EDT runter kam, als die Wirtschaftsdaten begannen zu schwächeln + Trump mit den Zöllen ernst machte: Runter zur a der II des EDT.
    Dann kam die Fed-Euphorie (die Fed wird alles tun, damit die Märkte weiter steigen): Rauf zur b der II des EDT.
    Das dürfte bald einer längeren Ernüchterung Platz machen (Wirtschaftsdaten anhaltend schlecht, Zölle schöpfen Mittel (wie Steuern) aus der Realwirtschaft ab, Gewinne brechen ein) bis etwa Dezember 2019 - sinkender Dow: Runter zur c der II des EDT - und damit dem Ende der II insgesamt.
  3. Aber mit Beginn von 2020 sollte man sich demnach auf eine neue Rally einstellen - schließlich sind am 3. November 2020 in den USA Präsidentschaftswahlen, die Fed wird bis dahin gut was gemacht haben (was dann auch beginnt zu wirken), Trump will schließlich wieder gewählt werden: Die Märkte werden folglich beginnen, wieder hoffnungsvoller zu sein. Also rauf zur III des EDT, vermutlich mit Endpunkt etwa am 3. November 2020.
  4. Unmittelbar nach der US-Wahl am 3. November 2020 (Trump dürfte wohl wiedergewählt worden sein u. a. Dank der tollen Daten am Ende der 3 des EDT) gilt "sell on good news": Das konjunkturelle "Stimulierungs-Pulver" wurde bereits für die US-Wahl verschossen, Ernüchterung dürfte sich breit machen, also runter zur IV des EDT.
  5. Schließlich wegen schlechter Wirtschaftsdaten (wieder steigende Arbeitslosigkeit, Entlassungen, Enttäuschung über Trump) wieder massive (verzweifelte) Rettungsaktionen seitens der Fed sowie seitens der Regierung mittels Steuerzahler-Geld und mittels noch mehr Schulden, usw: Ein letztes Mal rauf - zur V des EDT, die identisch ist mit der 5 (dem Top) des historischen Impulses insgesamt.
Nach der 5 dürften die strukturellen Mängel und Machtkonflikte (im Inneren in der eigenen Gesellschaft verbunden mit politischer Reform- und Handlungsunfähigkeit, im Äußeren vor allem der Konflikt USA - China, evtl. größere unlösbare kriegerische Konflikte im Nahen Osten) sich an den Aktienmärkten nachhaltig Bahn brechen und eine lange Rezession einläuten, trotz der dann sicherlich wiederholt versuchten klassischen Gegenmaßnahmen bis hin zu verzweifelten Rettungsaktionen: Der lange Abschwung nach der 5 wird dadurch nicht mehr eingefangen werden können.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Dow langfristig.jpg (36,3 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Dow langfristig2.jpg (37,9 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Dow langfristig3.jpg (43,8 KB, 4x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (07-06-2019 um 20:43 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07-06-2019, 20:52   #39
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
DAX:


+++++++++++++++++++++

Sehr DAX-Bullisches heute, 07.06.2019, von André Tiedje, Technischer Analyst und Trader, der einen langen Impuls mit Beginn 2019 sieht, bei dem jetzt die lange & dynamische Unterwelle 3 rauf kürzlich begann, siehe seinen (unten angehängten) Chart.
Quelle: https://www.godmode-trader.de/analys...s-gott,7300747
+++++++++++

Ich persönlich halte diese (nun "volles Rohr rauf"-)EW-Analyse aus fundamentalen (wirtschaftlichen) Gründen für sehr gewagt!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DAX-EW.jpg (49,5 KB, 4x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (07-06-2019 um 21:06 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-06-2019, 16:03   #40
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Samstag, 15.06.2019

DOW JONES:


von Rocco Gräfe, Technischer Analyst und Trader,

siehe angehängter Chart:


https://www.godmode-trader.de/analys...0-2019,7432804
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

mit EMA 3 und EMA 9:


Dow Jones Indikation (Commerzbank):






Der 2. (DOW) und 3. +4. (DAX) + 5. (S&P 500) angehängte Chart stammen von mir, alles 4-Stunden-Charts, wobei der S&P 500-Chart eine alternative bullische Auflösung des letzten "Seitwärtsgewackels" anbietet: Ein Dreieck.

Der S&P 500 ist daher wohl erst unter der blauen gestrichelten Linie bei 2871,5 prozyklisch shortbar.


SPX <2871,5: prozyklisch shortbar


Eine Short-Indikation: Der STXE 600 Index (Price) (EUR) war am 62er gewesen - und drehte dort nach unten:






Alles in jeweils lokaler Währung:
S&P500 Indikation (Commerzbank)
Hang Seng Index
DAX Performance-Index
DOW JONES INDUSTRIAL.
Nikkei 225



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Dow1.jpg (48,3 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Dow2.jpg (43,6 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg DAX1.jpg (50,6 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg DAX2.jpg (47,7 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg SPX1.jpg (47,9 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (16-06-2019 um 17:31 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2019, 22:56   #41
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Arbeits-Hypothese für den S&P 500 bis etwa 26.06.2019:

Die US-Zentralbank Fed prognostiziert ein oder zwei Zinssenkungen in ihren Konjunkturprognosen, allerdings erst ab 2020. Trotz vorsichtiger Formulierungen in der Erklärung nach der Sitzung am heutigen Mittwoch setzen die Märkte bereits im Juli auf die Kürzungen der Fed.
Mit anderen Worten: Die Fed ziert sich noch, aber sie wird am Ende nachgeben und die Zinsen senken. Dieses Zitat bringt es auf den Punkt:
Zitat:
"Die Fed hat die Anleger nicht mit der Entscheidung überrascht, die Zinsen aufrechtzuerhalten, aber die (in Lager) getrennte Abstimmung (unter den abstimmungsberechtigten FOMC-Mitgliedern der Fed) sagt uns, dass eine Senkung bevorsteht, und es ist immer wahrscheinlicher, dass dies im Juli der Fall sein wird, wie es die Rentenmärkte gehofft haben", sagte Neil Birrell, Chief Investment Officer bei Premier Asset Management.
Quelle: https://www.cnbc.com/2019/06/19/fed-...unchanged.html

Faktisches Motto für die mittelfristige Zukunft: Noch mehr risikofreies - praktisch geschenktes - Geld für Banken und Hedgefonds!

Die Kurse dürften nach dieser Arbeits-Hypothese also im Sommer weiter ansteigen solange, bis die Fundamentaldaten so schlecht werden, dass den Aktien-Bullen der Optimismus ausgeht, Fed hin oder her.

Beim S&P 500 könnten wir (bereits etwa Ende Juni?) am Top sein und dort Kurse sehen im Bereich 3066 - 3088:

DB S&P 500 Indikation:



Analog im Dow Jones noch weiter rauf zu etwa 26700 oder noch etwas höher.
Dow Jones Indikation (Commerzbank):



Interessant nebenbei: Die heutige Entscheidung und Sprache der Fed schafft eine gewisse Konfrontation zwischen dem Fed-Vorsitzenden Jerome Powell und Präsident Donald Trump, der die Fed unter Druck gesetzt hat, die Zinsen zu senken. Gerade letzten Dienstag sagte Trump, "lassen Sie uns sehen, was er" an der Fed-Sitzung tut, als Trump gefragt wurde, ob er Powell vom jetzigen Amt degradieren möchte.

Anmerkung: Evtl. müssen später die a-b-c-Bezeichnungen einer Korrektur im angehängten Chart ersetzt werden durch die 1-2-3 (und nachfolgend 4-5) eines noch weiter hochlaufenden Impulses, siehe im extremen Fall das Posting https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...5&postcount=39 .

Siehe auch mein analoges Posting zur Allianz: https://www.ftor.de/tbb/showpost.php...&postcount=269
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SPX2.jpg (41,5 KB, 8x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (20-06-2019 um 00:40 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-06-2019, 14:47   #42
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Im oberen Posting schrieb ich:
Zitat:
im Dow Jones noch weiter rauf zu etwa 26700 oder noch etwas höher.
Das wurde nun heute erreicht (26777,59 laut Commerzbank-Indikation).

Jetzt die spannende Frage (siehe jeweils den angehängten Chart dazu),
  • ob's noch höher geht: Dann Kursziel die 161,8%-Extension bei 29776, oder
  • ob's hier nach unten abprallt: Dann Kursziel das 61,8%-Retracement der letzten Rally bei 25450 - oder
  • ob's noch tiefer geht, z. B zu den Unterstützungen bei etwa 25390 oder ca. 25208. Da drunter lägen wir sofort bei ca. 24792 (62er der ganzen Aufwärtsbewegung, blaue Linie) oder kurz darunter bei 24680, dem Rallystart im Juni! Falls es sogar da drunter ginge, dann ginge es wohl zu 23435, der 162er Extension der letzten Rally nach unten. Da drunter wird's dunkel: Runter auf 21713, dem Rallystart im Dezember 2018.


Die Indikatoren sprechen eher für "bald runter".

Dow Jones Indikation (Commerzbank):




Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Dow3.jpg (41,0 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (20-06-2019 um 15:07 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-06-2019, 15:22   #43
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
General Electric ebenfalls an kritischer Marke und versucht den Ausbruch über die 10,51$ nach oben!
WKN: 851144 ISIN: US3696041033

General Electric-Thread hier im Board: https://www.ftor.de/tbb/showthread.php?t=39875

Kurse in US-$ von Börse NYSE:










Unten der 4-Stunden-Chart:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg GE5.jpg (42,8 KB, 4x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (20-06-2019 um 15:42 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-06-2019, 16:35   #44
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Lufthansa hat den "Kampf" um das 62er Retracement bei 17,57€ nun klar verloren, bei großem Handelsvolumen.
Nun wohl - mit entsprechenden Windungen - Richtung 9,10€.
14,40€ konnten eine gewisse Stütze bieten.

Unten: Xetra-Kurse








Indikation Lang & Schwarz:


Unten: Weekly Chart (Xetra)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Lufthansa1.jpg (54,2 KB, 11x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (20-06-2019 um 16:45 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-06-2019, 17:20   #45
Benjamin
TBB Family
 
Registriert seit: Mar 2004
Beiträge: 10.373
Caterpillar hat das 62er (und gleichzeitig den Widerstand) bei 134,83$ noch nicht erreicht.

Hier wird es entscheidend darauf ankommen, was beim G20-Gipfel in Osaka (28. und 29. Juni 2019) beim Meeting zwischen Trump und President Xi Jinping dort herauskommt. Caterpillar würde unter Vergeltungsmaßnahmen Chinas leiden.
Artikel + Zitat dazu:
Zitat:
The meeting between US President Donald Trump and Chinese President Xi Jinping at the G20 summit next week in Osaka, Japan, is cause for optimism that trade tensions between the world’s two largest economies will start to ease – but US business leaders do not expect a quick end to US tariffs and Chinese retaliation.
Quelle: https://www.scmp.com/news/china/dipl...-trade-war-and

Alle Kurse in US-$:









Unten
  1. der daily (bald - noch nicht - bärisch; ein Low ist ggf. später zu erwarten bei ca. 110,31$ (dem 62er retracement der Rally von Anfang 2016 - Anfang 2018) und etwa am 13.04.2019 (zeitlich dem Schnittpunkt (des 62er retracements) mit der langen unteren Trendlinie aus dem monthly),
  2. darunter der monthly (bärisch), ganz unten
  3. der weekly (bullisch)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Caterpillar1.jpg (45,3 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Caterpillar2.jpg (43,7 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg Caterpillar3.jpg (44,6 KB, 4x aufgerufen)

Geändert von Benjamin (20-06-2019 um 18:23 Uhr)
Benjamin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Es ist jetzt 07:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Sie haben dieses Thema bewertet: